B Autos Betriebsanleitungen
 

Seat Ibiza: Akustische Einparkhilfe* - Fahren - Hinweise zur Bedienung - Seat Ibiza BetriebsanleitungSeat Ibiza: Akustische Einparkhilfe*

Einparkhilfe Heck

Die Einparkhilfe meldet über ein akustisches Signal die Annäherung an ein Hindernis hinter dem Fahrzeug.

Beschreibung
Die akustische Einparkhilfe misst den Abstand zwischen dem Fahrzeug und einem möglichen Hindernis über 4 Ultraschallsensoren, die sich im hinteren Stoßfänger befinden. Der Messbereich der Sensoren beginnt ungefähr und je nach der Geometrie des Hindernisses bei folgenden Abständen:

• seitlich am hinteren Stoßfänger: 0,6 m
• in der Mitte am hinteren Stoßfänger: 1,6 m

Einschalten
Das System schaltet sich beim Einlegen des Rückwärtsgangs ein. Ein kurzes akustisches Signal mit hohem Ton bestätigt das Einschalten und die korrekte Funktion des Systems.

Rückwärts rangieren
Die Abstandsmeldung beginnt, sobald im Wirkungsbereich des Systems ein Hindernis erkannt wird. Mit der Verringerung des Abstandes verkürzt sich der zeitliche Abstand zwischen den Tonimpulsen.

Ab einem Abstand von weniger als ca. 30 cm ertönt ein kontinuierlicher Warnton (Stoppsignal). Ab diesem Moment sollten Sie nicht weiter rückwärts fahren.

Bei Fahrzeugen mit werkseitig verbauter Anhängekupplung: Bei einem Abstand von unter 0,35 m ertönt ein Dauerton. Ab diesem Moment sollten Sie nicht weiter rückwärts fahren.

Drei Sekunden nach Aktivierung des Systems wird die Lautstärke des akustischen Signals um 30 % verringert.

Das akustische Signal der Einparkhilfe wird bei Erkennung einer parallelen Wand zum Fahrzeug ausgeschaltet, damit dieses Signal nicht kontinuierlich ertönt.

Fahren mit Anhänger
Bei Fahrzeugen mit werkseitig verbauter Anhängevorrichtung wird die Einparkhilfe bei angekoppeltem Anhänger nicht durch Einlegen des Rückwärtsgangs eingeschaltet, wenn der elektrische Anschluss des Anhängers am Fahrzeug angeschlossen ist.

Fehlermöglichkeiten
Sollte beim Einlegen des Rückwärtsgangs für einige Sekunden ein Warnton mit tiefem Ton ertönen, liegt ein Systemfehler bei der Einparkhilfe vor.

Besteht der Fehler bis zum Ausschalten der Zündung fort, erfolgt bei einem erneuten Aktivierungsversuch (Einlegen des Rückwärtsgangs) keine weitere akustische Warnung. Ebenso wenig wird die Verfügbarkeitsmeldung des Systems aktiviert. Lassen Sie die Störung von einem Fachbetrieb beheben.

Wenn die Verfügbarkeitsmeldung bzw. der Fehlerton nicht ertönt, hat der Lautsprecher des Systems einen Fehler und kann somit den Warnton für die Annäherung an ein Hindernis nicht ausgeben.

Damit die Einparkhilfe funktionieren kann, müssen die Sensoren sauber und frei von Eis und Schnee gehalten werden.

ACHTUNG!
• Bei den Sensoren gibt es tote Winkel, in denen Objekte nicht erfasst werden können.
• Achten Sie insbesondere auf Kleinkinder und Tiere, da diese von den Sensoren nicht in jedem Fall erkannt werden. Bei Unachtsamkeit besteht Unfallgefahr!
• Die Einparkhilfe kann nicht die Aufmerksamkeit des Fahrers ersetzen.

Die Verantwortung beim Einparken und ähnlichen Fahrmanövern liegt beim Fahrer.

Vorsicht!
• Niedrige Hindernisse, die bereits durch eine Warnung gemeldet wurden, können beim Annähern aus dem Messbereich des Systems verschwinden und deswegen nicht mehr gemeldet werden. Auch Gegenstände wie Absperrketten, Anhängerdeichseln, hohe Bordsteinkanten, dünne, lackierte senkrecht stehende Stangen oder Zäune werden unter Umständen vom System nicht erfasst – Gefahr einer Beschädigung.
• Hindernisse wie Kanten oder Grate können in bestimmten Fällen vom System aufgrund ihrer Geometrie nicht erkannt werden. Seien Sie bei dieser Art von Hindernissen, wie z.B. Ecken, rechteckigen Gegenständen, besonders vorsichtig - Gefahr einer Beschädigung!
• Beim Einparken in einer Ecke zwischen zwei senkrechten Wänden sollten Sie besonders achtsam sein. Nähern Sie sich seitlich sehr vorsichtig an die Wand an (Kontrolle über die Außenspiegel).
• Die Einparkhilfe ersetzt niemals die Sicht über die Rückspiegel.
• Externe Ultraschallquellen (Drucklufthämmer, Baumaschinen, Fahrzeuge mit PDC) können die Systemfunktion beeinträchtigen.
• Bei der regelmäßigen Reinigung der Sensoren dürfen diese nicht zerkratzt oder beschädigt werden. Bei der Reinigung mit Hochdruck- oder Dampfstrahlgeräten dürfen die Sensoren nur kurz und in einem Abstand von über 10 cm abgesprüht werden.

    Handbremse
    Handbremse anziehen Eine fest angezogene Handbremse verhindert ein unbeabsichtigtes Wegrollen des Fahrzeuges. Abb. 107 Handbremse zwischen den Vordersitzen Ziehen Sie immer die Handbremse fest ...

    Geschwindigkeitsregelung* Geschwindigkeitsregelanlage (GRA)
    Beschreibung Die Geschwindigkeitsregelanlage hält konstant eine eingestellte Geschwindigkeit ab ca. 30 km/h bis maximal 180 km/h. Wenn die gewünschte Geschwindigkeit erreicht und abgespe ...

    Andere Materialien:

    Funk-Fernbedienung*
    Entriegelung und Verriegelung des Fahrzeugs Mit der Funk-Fernbedienung lässt sich Ihr Fahrzeug aus der Ferne ent- und verriegeln. Abb. 44 Tastenbelegung Funkschlüssel Abb. 45 Wirkungsbereich der Funk-Fernbedienung Mit der Taste Abb. 44 (Pfeil) der Funk-Fernbedienung wird der Schl ...

    Austausch der Scheibenwischerblätter
    Vor dem Entfernen eines Wischerblatts vorn • Betätigen Sie innerhalb einer Minute nach dem Ausschalten der Zündung den Scheibenwischerschalter, um die Wischer in die Mitte der Windschutzscheibe zu stellen. Entfernen •  Heben Sie den entsprechenden Wischerarm an. • Lö ...

    Elektrische Kindersicherung
    Aktivierung •  Drücken Sie bei eingeschalteter Zündung auf diese Taste. Die Kontrollleuchte der Taste leuchtet auf und eine Meldung erscheint, die Sie darauf hinweist, dass die Kindersicherung aktiviert wurde. Diese Kontrollleuchte bleibt eingeschaltet, solange die Kindersich ...

    Kategorien



    © 2014-2017 Copyright www.bautos.net