B Autos Betriebsanleitungen
 

Mazda 2: Ausparkhilfe (RCTA) - i-ACTIVSENSE - Beim Fahren - Mazda 2 BetriebsanleitungMazda 2: Ausparkhilfe (RCTA)

Die Ausparkhilfe (RCTA) soll dem Fahrer beim Rückwärtsfahren helfen den Bereich hinter und auf beiden Seiten des Fahrzeugs zu kontrollieren und den Fahrer auf Fahrzeuge, die sich von hinten nähern, aufmerksam zu machen.

Die Ausparkhilfe (RCTA) erfasst beim Ausparken Fahrzeuge, die sich von rechts und links beim Ausparken nähern und der Fahrer wird mit den Toter-Winkel-Warnleuchten (BSM) und dem akustischen Warnsignal darauf aufmerksam gemacht.

Ausparkhilfe


Bedienung der Ausparkhilfe (RCTA)

  1. Die Ausparkhilfe (RCTA) wird eingeschaltet, wenn der Schalthebel (Schaltgetriebe) bzw. der Wählhebel (Automatikgetriebe) in die Position "R" geschaltet wird.
  2. Falls die Möglichkeit einer Kollision mit einem sich nähernden Fahrzeugs besteht, blinken die Toter-Winkel-Warnleuchten (BSM) und gleichzeitig wird das akustische Warnsignal ausgelöst.

    (Mit Rückfahrkamera) Das Warndisplay der Ausparkhilfe (RCTA) im Rückmonitor wird mit der Toter-Winkel- Warnleuchte (BSM) an den Türspiegeln synchronisiert.

Bedienung der Ausparkhilfe (RCTA)


WARNUNG

Kontrollieren Sie vor dem Rückwärtsfahren die Umgebung immer visuell: Das System ist beim Einlegen des Rückwärtsgangs nur für die Erfassung von Fahrzeugen hinter Ihrem Fahrzeug. Wegen Betriebseinschränkungen des Systems können die Toter-Winkel-Warnleuchten (BSM) nicht oder verspätet blinken, auch wenn sich hinter Ihrem Fahrzeug ein anderes Fahrzeug befindet. Es gehört deshalb zu den Pfiichten des Fahrers immer den Bereich hinter dem Fahrzeug zu kontrollieren.

 

HINWEIS

  • In den folgenden Fällen wird das Toter-Winkel-Warndisplay (BSM) bzw. die Warnleuchte eingeschaltet und der Systembetrieb wird unterbrochen. Falls das Toter- Winkel-Warndisplay (BSM) bzw. die Warnleuchte nicht erlischt, muss das Fahrzeug von einem autorisierten Mazda-Vertragshändler so bald wie möglich überprüft werden.
  • Eine Systemstörung einschließlich der Toter-Winkel-Warnleuchten (BSM) ist aufgetreten.
  • Es besteht eine große Abweichung der Installationsposition des Radarsensors (hinten) am Fahrzeug.
  • Am hinteren Stoßfänger beim Radarsensor (hinten) hat sich viel Schnee oder Eis angesammelt.
  • Langzeitiges Fahren auf schneebedeckten Straßen.
  • Die Temperatur der Radarsensoren ist extrem hoch, wegen langzeitigem Fahren auf einem Gefälle im Sommer.
  • Abfall der Batteriespannung
  • Unter den folgenden Umständen können die Radarsensoren (hinten) Gegenstände nicht oder nur schwierig erfassen.
  • Die Fahrzeuggeschwindigkeit beträgt beim Rückwärtsfahren mehr als ungefähr 10 km/h.
  • Der Erfassungsbereich des Radarsensors (hinten) wird durch eine Wand oder ein geparktes Fahrzeug beeinträchtigt. (Bewegen Sie das Fahrzeug in eine Position, in welcher der Erfassungsbereich des Radarsensors nicht beeinträchtigt wird.)

Bedienung der Ausparkhilfe (RCTA)


  • Ein Fahrzeug nähert sich Ihrem Fahrzeug direkt von hinten.

Bedienung der Ausparkhilfe (RCTA)


  • Das Fahrzeug ist schräg geparkt.

Bedienung der Ausparkhilfe (RCTA)


  • (Mit Toter-Winkel-Schalter (BSM) OFF) Unmittelbar nach dem Drücken des Toter-Winkel-Schalters (BSM) OFF wird das System aktiviert.

    (Ohne Toter-Winkel-Schalter (BSM) OFF) Unmittelbar nachdem der Toter-Winkel-Assistent (BSM) aktiviert ist.

  • In den folgenden Fällen kann es schwierig sein die leuchtenden oder blinkenden Toter- Winkel-Warnleuchten (BSM) an den Türspiegeln zu sehen.
  • Die Türspiegel sind mit Schnee oder Eis bedeckt.
  • Die Vordertürscheibe ist beschlagen oder mit Schnee, Frost oder Schmutz bedeckt.
  • Schalten Sie die Ausparkhilfe (RCTA) beim Ziehen eines Anhängers oder wenn ein Zubehör, wie ein Fahrradträger an der Fahrzeugrückseite installiert ist, aus. Die Radiowellen, die vom Radarsensor ausgestrahlt werden, können sonst blockiert werden und Systemstörungen verursachen.
    Aufmerksamkeitsassistent (DAA)
    Der Aufmerksamkeitsassistent (DAA) erfasst die Ermüdung des Fahrers und eine nachlassende Aufmerksamkeit und ermuntert den Fahrer eine Pause einzulegen. Falls das Fahrzeug innerhalb der Fahrspur ...

    Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC)
    Mit dem Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) wird die Abstandsregelung *1 mit dem Radarsensor (vorne) entsprechend der Fahrzeuggeschwindigkeit gesteuert, um den Abstand zum vorausfahrenden Fah ...

    Andere Materialien:

    Befestigungspunkt(e) für fussmatten (ausstattungsabhängig)
    Wenn auf dem vorderen Bodenbelag eine Fußmatte verwendet wird, stellen Sie sicher, dass diese an dem(den) Befestigungspunkt(en) für Fußmatten in Ihrem Fahrzeug eingehakt ist. Dies verhindert, dass die Fußmatte nach vorn rutschen kann. VORSICHT Folgende Hinweise sind unbedin ...

    Automatikgetriebe
    Allgemeine Informationen Bei diesem Getriebe kann der Gangwechsel auch manuell erfolgen (ähnlich wie bei einem Schaltgetriebe). Wählhebelstellungen P Parken R Rückwärtsgang N Leerlauf D Fahrstellung M Manuelles Schalten ACHTUNG Betätigen Sie vor dem Schalten da ...

    Navigationssystem – Einführung
    Verkehrssicherheit WARNUNGEN Das System liefert Ihnen Informationen, mit denen Sie Ihr Reiseziel schnell und sicher erreichen können. Aus Sicherheitsgründen darf nur bei stehendem Fahrzeug ein Zielort eingegeben werden. Das System gibt Ihnen keine Auskünfte über Stoppschil ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net