B Autos Betriebsanleitungen
 

Mazda 2: Batterie - Wartung durch Fahrzeughalter - Wartung und Pfiege - Mazda 2 BetriebsanleitungMazda 2: Batterie

WARNUNG


Lesen Sie zur richtigen Handhabung die folgenden Vorsichtsmaßnahmen vor der Verwendung oder der Kontrolle der Batterie:


Tragen Sie immer einen Augenschutz, wenn Sie in der Nähe der Batterie arbeiten:
Es ist gefährlich, keinen Augenschutz zu tragen. Falls Batteriesäure, die Schwefelsäure enthält, in die Augen gelangt, kann eine Erblindung auftreten. Außerdem kann sich das Wasserstoffgas, das bei normalem Betrieb erzeugt wird, entzünden und die Batterie zur Explosion bringen.


Vermeiden Sie jeglichen Kontakt mit Batteriesäure:
Ausgetretene Batteriesäure ist gefährlich.

Batteriesäure enthält Schwefelsäure, die schwere Verätzungen verursachen kann, wenn sie in die Augen, auf die Haut oder auf die Bekleidung gelangt. Spülen Sie in diesem Fall die Augen für mindestens 15 Minuten aus bzw. waschen Sie die Hautstelle gründlich ab und suchen Sie danach einen Arzt auf.


Bewahren Sie Batterien außerhalb der Reichweite von Kindern auf:
Kinder dürfen sich nicht in der Nähe der Batterie aufhalten. Falls Batteriesäure auf die Haut oder in die Augen gelangt, können schwere Verätzungen verursacht werden.


Halten Sie Flammen und Funken von geöffneten Batteriezellen fern. Berühren Sie beim Arbeiten in der Nähe der Batterie die positive  und die negative Batterieklemme nicht mit metallenen Werkzeugen. Die positive Batterieklemme  darf niemals mit der Fahrzeugkarosserie in Berührung kommen:
Offene Flammen und Funken in der Nähe von geöffneten Batteriezellen sind gefährlich. Das Wasserstoffgas, das bei normalem Betrieb erzeugt wird, kann sich entzünden und die Batterie zur Explosion bringen. Eine Batterieexplosion kann schwere Verbrennungen und Verletzungen verursachen. Halten Sie deshalb Flammen, Zigaretten und Funken von geöffneten Batteriezellen fern.
 


Halten Sie Flammen, Zigaretten und Funken von geöffneten Batteriezellen fern:
Offene Flammen und Funken in der Nähe von geöffneten Batteriezellen sind gefährlich. Das Wasserstoffgas, das bei normalem Betrieb erzeugt wird, kann sich entzünden und die Batterie zur Explosion bringen. Eine Batterieexplosion kann schwere Verbrennungen und Verletzungen verursachen.

HINWEIS Für die Batteriewartung muss der Batteriedeckel entfernt werden. 

Batterie


Batteriewartung

Batteriewartung


Beachten Sie für eine optimale Pfiege der Batterie die folgenden Hinweise:

  • Achten Sie darauf, dass die Batterie richtig verankert ist.
  • Halten Sie die Batterieoberseite sauber und trocken.
  • Halten Sie die Anschlussklemmen sauber und kontrollieren Sie deren festen Sitz. Behandeln Sie die Batterieklemmen mit Vaseline oder Polfett.
  • Spülen Sie ausgetretene Batteriesäure sofort mit in Wasser gelöster Soda ab.
  • Falls das Fahrzeug für längere Zeit nicht verwendet wird, sollten die Batteriekabel abgeklemmt werden und die Batterie alle 6 Wochen aufgeladen werden.

Prüfung des Batteriesäurestandes *

Bei niedrigem Säurestand entlädt sich die Batterie rasch.

Prüfung des Batteriesäurestandes


Kontrollieren Sie den Säurestand mindestens einmal pro Woche. Entfernen Sie bei niedrigem Stand die Kappen und füllen Sie destilliertes Wasser ein, so dass sich der Säurestand zwischen den beiden Markierungen befindet (Abbildung).

Nicht zuviel einfüllen Die Säuredichte ist, insbesondere bei kalter Witterung, mit einem Aräometer zu kontrollieren. Bei zu niedriger Dichte muss die Batterie aufgeladen werden.

Aufiaden der Batterie

HINWEIS

  • Für die Batteriewartung oder zum Aufiaden müssen alle elektrischen Verbraucher ausgeschaltet und der Motor abgestellt werden.
  • Die negative Batterieklemme muss beim Ausbau immer zuerst gelöst werden. Beim Einbau muss die negative Batterieklemme zuletzt angeschlossen werden.
  • Vor dem Aufiaden der Batterie müssen die Kappen entfernt werden.
  • (Mit i-stop-System) Nehmen Sie keine Schnellladung der Batterie vor. 
  • Falls die Batterie rasch entladen wurde, wie z.B. wegen eingeschalteter Beleuchtung bei abgestelltem Motor, muss sie entsprechend der Batteriegröße und der Ladekapazität aufgeladen werden.
  • Falls die Batterie langsam entladen wurde, wie z.B. wegen vielen zugeschalteten elektrischen Verbrauchern während der Fahrt, muss sie entsprechend der Batteriegröße und der Ladekapazität aufgeladen werde

Ersetzen der Batterie

Wenden Sie sich den Kauf einer Ersatzbatterie an einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner.

    Ersetzen des Heckscheibenwischerblatts (Schrägheck)
    Falls die Scheibe nicht mehr genügend gereinigt wird, ist das Wischerblatt abgenutzt oder gerissen. Ersetzen Sie in diesem Fall das Wischerblatt. VORSICHT Bewegen Sie den Wischerarm nicht ...

    Ersetzen der Schlüsselbatterie
    Falls sich die Fernbedienungstasten nicht mehr verwenden lassen und die Bedienungs-Kontrollleuchte nicht blinkt, kann die Batterie erschöpft sein. Tauschen Sie die Batterie aus, bevor die Fernbe ...

    Andere Materialien:

    Rad wechseln
    Stellen Sie das Fahrzeug auf ebenem Untergrund ab und betätigen Sie kräftig die Feststellbremse. Legen Sie bei einem Schaltgetriebe den Rückwärtsgang ein bzw. schalten Sie bei einem Automatikgetriebe den Wählhebel in die Parkstufe (P). Schalten Sie die Warnblinker ein. ...

    Wartungsmonitor (Audioanlage des Typs A)
    "Ölwechsel" mit fiexibler Einstellung *1 ist verfügbar. Wenden Sie sich für Einzelheiten an einen autorisierten Mazda-Vertragshändler/Servicepartner *2 . Falls die fiexible Einstellung für das Motoröl gewählt ist, leuchtet die Schlüsselkontrollleuchte im Armaturenbrett auf, wenn der n ...

    Bremsflüssigkeit
    Bremsflüssigkeitsfüllstand prüfen Prüfen Sie regelmäßig den Füllstand des Bremsflüssigkeitsbehälters. Der Füllstand muss sich zwischen den seitlichen Behältermarkierungen MAX (Maximum) und MIN (Minimum) befinden. Bevor Sie den Behälterdeckel abnehmen, um Bremsflüssigkeit nach ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net