B Autos Betriebsanleitungen
 

Fiat Punto: Blue&Me - Multimedia - Fiat Punto BetriebsanleitungFiat Punto: Blue&Me

DISPLAY UND BEDIENTASTEN AM LENKRAD

DISPLAY UND BEDIENTASTEN AM LENKRAD


DISPLAY UND BEDIENTASTEN AM LENKRAD


DISPLAY UND BEDIENTASTEN AM LENKRAD


Für viele Funktionen sind die Bedienungen am Lenkrad SRC/OK und /MENU austauschbar, und Sie können die Taste
wählen, die Sie vorziehen. Für beide Aktivierungsarten der Betätigungen am Lenkrad (kurzer oder langer Tastendruck), wird die Funktion beim Loslassen der Taste aktiviert.

EINLEITUNG

Fiat Blue&Me™ basiert auf Microsoft Auto™ und verfügt über Freisprechfunktionen, SMS-Leser und Media Player. Das System Blue&Me™ ist komplett mit den Sprachbefehlen, Tasten am Lenkrad und Display integriert, um die Funktion zu vereinfachen, ohne dass man die Augen von der Straße oder die Hände vom Lenkrad nehmen muss.

KURZANLEITUNG ZUR FREISPRECHFUNKTION

Um die Freisprechfunktion mit Spracherkennung und Bluetooth®- Technologie von Blue&Me™ nutzen zu können, muss der Zündschlüssel auf MAR gedreht sein. Üben Sie die Sprachbefehle, registrieren Sie Ihr Mobiltelefon und führen Sie ein Telefongespräch.

Vorbereiten des Verzeichnisses Ihres Mobiltelefons Bevor Sie Ihr Mobiltelefon auf Blue&Me™ registrieren, sollten Sie kontrollieren, dass im Telefonbuch Ihres Mobiltelefons die Namen der Kontaktpersonen gespeichert sind, damit Sie diese mit dem Freisprechsystem des Fahrzeuges aufrufen können. Beinhaltet Ihr Telefonverzeichnis keine Namen, geben Sie bitte die neuen Namen für die Telefonnummern ein, die Sie öfter wählen. Für weitere Informationen zu diesem Thema beziehen Sie sich bitte auf die Betriebsanleitung Ihres Mobiltelefons.

HINWEIS

  • Der Zugriff auf das in Blue&Me™ kopierte Verzeichnis ist nur dann möglich, wenn das Mobiltelefon angeschlossen ist, von dem das Verzeichnis kopiert wurde.
  • Die auf der SIM-Karte oder im Speicher Ihres Mobiltelefons gespeicherten Namenseinträge können je nach Modell des Mobiltelefons auf unterschiedliche Weise in Blue&Me™ kopiert werden.

Kenntnis der Sprachbefehle Während des Dialogs mit dem System kann jederzeit der Sprachbefehl “Hilfe"verwendet werden, um in jeder Interaktionsphase detaillierte Hinweise zu den verfügbaren Sprachbefehlen zu erhalten.

Gehen Sie wie folgt vor, um den Befehl "Hilfe"zu üben:

  • Drücken Sie die Taste am Lenkrad und
    sprechen Sie, nachdem Blue&Me™ mit einem akustischen Signal angezeigt hat, dass die Spracherkennung aktiv ist, "Hilfe"aus.

    Blue&Me™ liefert eines Liste der verfügbaren Sprachbefehle.

  • Am Ende der Hilfemitteilung "Einstellungen"und am Ende dieser Mitteilung "Hilfe"aussprechen.

    Blue&Me™ wiederholt die Liste der verfügbaren Sprachbefehle für das Menü Einstellungen.

  • Sie können nun einen der verfügbaren Befehle aussprechen und mit dem Dialog nach Wunsch fortfahren. Falls Sie erneut Hilfe benötigen, drücken Sie und sagen Sie "Hilfe".

Registrieren Ihres Mobiltelefons ZUR BEACHTUNG Führen Sie diesen Vorgang nur bei stehendem Fahrzeug durch.

Gehen Sie wie folgt vor, um Ihr Mobiltelefon zu registrieren:

  • Drücken Sie und sagen Sie
    "Einstellungen"; im Anschluss an die von Blue&Me™ abgegebene Meldung sagen Sie "Benutzer registrieren".

    Das System zeigt auf dem Display der Instrumententafel einen PIN-Code an, der für die Registrierung verwendet werden muss. Für die beiden anschließenden Phasen das entsprechende Kapitel in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Mobiltelefons beachten.

  • Ihr Mobiltelefon beginnt dann mit der Suche nach Geräten mit Bluetooth®- Technologie (die dafür erforderliche Einstellung an Ihrem Mobiltelefon kann beispielsweise Suche oder Neues Gerät heißen). In dieser Auflistung finden Sie "Blue&Me" (dieser Name steht für das Blue&Me ™-System Ihres Fahrzeugs): auswählen.
  • Wenn Sie vom Mobiltelefon dazu aufgefordert werden, geben Sie bitten den PIN-Code ein, der auf dem Display angezeigt wird. Wenn die Registrierung gelingt, meldet das System “Der Verbindungsaufbau läuft"und nach Abschluss erscheint auf dem Display zur Bestätigung die Kennung des registrierten Mobiltelefons.

    Es ist wichtig, dass immer diese Bestätigungsmitteilung abgewartet wird. Bei einer Betätigung von /MENU oder
    bevor diese Mitteilung erscheint, besteht die Gefahr, dass der Registrierungsprozess gelöscht wird. Wenn die Registrierung fehlschlägt, erscheint eine Fehlermeldung. In diesem Fall muss der Vorgang wiederholt werden.

  • Nach der Registrierung des Mobiltelefons, wird beim ersten Anschluss auf Blue&Me™ "Willkommen"angezeigt. Bei den späteren Registrierungsvorgängen oder Verbindungen des selben Telefons wird diese Ansage nicht mehr gemacht.
  • Anschließend fragt Blue&Me™, ob das Telefonverzeichnis des Mobiltelefons auf das System Blue&Me™ kopieren werden soll. Es empfiehlt sich, das Verzeichnis zu kopieren. Um mit dem Kopieren fortzufahren, sagen "Ja"eingeben, soll das Verzeichnis nicht kopiert werden "Nein"eingeben. Bei einigen Mobiltelefonen werden die Namenseinträge im Verzeichnis nicht automatisch kopiert und müssen vom Benutzer über die Handy-Tastatur übertragen werden. Sobald von Blue&Me™ die Anfrage kommt, muss dieser Vorgang entsprechend der Anweisungen des Mobiltelefons ausgeführt werden. Am Ende /MENU betätigen.

Ausführen eines Anrufs Stellen Sie sich vor, dass "Mario"einer der gespeicherten Namen in Ihrem Telefonbuch ist.

Um "Mario" anzurufen, betätigen Sie die Taste am Lenkrad
und sprechen "Mario anrufen" aus: Erkennt das System den Namen Mario, werden am Display die entsprechenden Kontaktdaten angezeigt.

Wenn in Ihrem Verzeichnis nur eine einzige Telefonnummer für Mario gespeichert ist, werden Sie vom System direkt gefragt, ob Sie Mario anrufen möchten. Um den Anruf auszuführen, sagen Sie "Ja", andernfalls "Nein".

Wenn jedoch mehrere Telefonnummern für "Mario"vorhanden sind, werden Sie vom System gefragt, welche Telefonverbindung Sie anrufen möchten (beispielsweise “Möchten Sie Mario im Büro oder zu Hause anrufen?").

Antworten Sie mit der Art der gewünschten Telefonnummer (z.B. "zu Hause").

Wenn mehrere Telefonnummern für "Mario"vorhanden sind, aber keine Unterteilung nach Art der Nummer getroffen wurde, zeigt das System auf dem Display den Namen zusammen mit der Liste der entsprechenden Telefonnummern an. Die Freisprechanlage fragt dann, ob eine der angezeigten Nummern angerufen werden soll. Wenn die angezeigte Nummer jene ist, die Sie anrufen möchten, sagen Sie "Ja", andernfalls "Nein". Ist die zu kontaktierende Person die richtige, aber die Telefonnummer falsch, sagen Sie "Weiter"oder "Zurück", um die anderen Nummern für diese Person anzuzeigen.

Um die angezeigte Nummer anzurufen, sagen Sie "Wählen". Sie können diese Liste auch manuell mit den Bedienungen am Lenkrad oder
durchsuchen, bis Sie die gewünschte Nummer gefunden haben.

Dann drücken Sie /MENU oder SRC/OK, um die Nummer
anzurufen.

Ein Gespräch beenden: Druck der Taste /MENU.


KURZANLEITUNG ZUM SMS-NACHRICHTENLESER (nur mit Mobiltelefonen, die diese Funktion erlauben) Wenn Ihr Bluetooth®-Mobiltelefon diese Funktion unterstützt, gibt Blue&Me™ bei Empfang einer neuen SMS ein akustisches Signal ab und fragt Sie, ob Sie die Nachricht lesen möchten.

  • "Ja"aussprechen oder die Taste /MENU
    oder SRC/OK betätigen, das System wird die zuletzt erhaltene Mitteilung lesen.
  • Durch Aussprechen von "Nein"oder Drücken der Taste speichert das System die Nachricht und
    kann diese zu einem späteren Zeitpunkt vorlesen.

KURZANLEITUNG DES MEDIA PLAYERS

Um die Wiedergabe der auf Ihrem USB-Stick gespeicherten digitalen Audiodateien zu beginnen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  • Kopieren Sie die Titel auf Ihren USB-Stick.
  • USB-Geräte ohne USB-Kabel können (entweder direkt oder mit Verlängerungskabel) an den USB-Anschluss im Fahrzeug angeschlossen werden.
  • Bei USB-Geräten mit Kabel ein Kabelende an das Gerät und das andere Kabelende an den USBAnschluss im Fahrzeug anschließen.
  • Den Zündschlüssel auf MAR stellen.

    Blue&Me™ beginnt automatisch mit der Wiedergabe der digitalen Titel, indem es sie aus der Bibliothek auswählt, die beim Anschluss des USB-Gerätes erzeugt wird. Die vom System Blue&Me™ benötigte Zeitspanne, um Ihr USB-Gerät zu erkennen und mit der Wiedergabe zu beginnen, kann von der Art des Gerätes, von dessen Leistung und Inhalt abhängen

  • Nachdem Blue&Me™ die Liste der digitalen Audio-Dateien erzeugt hat, können Sie Titel, Album, Interpret und Playlisten wählen und anhören, indem Sie Blue&Me™ manuell oder vokal die entsprechenden Anweisungen geben.

    Wenn Sie in Ihrem USB-Speichergerät sehr viele Dateien gespeichert haben, kann das Erstellen der Bibliothek einige Minuten dauern. Sie können auch darüber entscheiden, ob die Wiedergabe der Audiodateien automatisch beim Anschließen des USB/iPod-Geräts beginnen soll, oder erst dann, wenn Sie es wünschen.

LISTE DER VERFÜGBAREN SPRACHBEFEHLE

Im Folgenden werden die wichtigsten Sprachbefehle für Blue&Me™ beschrieben

Immer verfügbare Sprachbefehle

  • Hilfe
  • Löschen
  • Wiederhole

Sprachbefehle der Freisprechanlage

  • Nummer wählen
  • Namen wählen
  • Telefon
  • Zuletzt empfangenes Telefongespräch
  • Zuletzt ausgeführter Telefongespräch
  • Letztes Telefongespräch

Sprachbefehle des SMS-Nachrichtenlesers

  • Bitte lesen
  • Letzte lesen
  • Nachrichtenleser

Sprachbefehle des Media Player

  • Media Player
  • Spielen
  • Stop
  • Nächste
  • Vorherige
  • Zufallswiedergabe ein
  • Zufällige Wiedergabe aus
  • Titel wiederholen
  • Titel wiederholen aus
  • Automatische Wiedergabe ein
  • Automatische Wiedergabe aus
  • Titelinformationen

Sprachbefehle für Einstellungsfunktionen

  • Einstellungen
  • Einstellungen der Multimediadateien
  • Ende
ZUR BEACHTUNG Die Benutzung einiger Funktionen während der Fahrt kann die Aufmerksamkeit von der Straße ablenken, wodurch die Gefahr besteht, dass man einen Unfall oder andere schwere Folgen verursacht; daher dürfen diese Funktionen nur genutzt werden, wenn dies die Fahrbedingungen erlauben und, wenn notwendig, nur bei stehendem Fahrzeug.

ACHTUNG Eine Abfrage des Systems während der Fahrt kann vom Straßenverkehr ablenken und Unfälle verursachen, oder zu gefährlichen Situationen führen. Während der Fahrt die Systemeinstellungen oder die Dateneingabe nur über Sprachbefehle durchführen (keinesfalls die manuellen Bedienungen dafür verwenden). Vor der Durchführung dieser Eingriffe das Fahrzeug sicher und in Übereinstimmung mit der Straßenverkehrsordnung anhalten. Diese Vorsichtsmaßnahme ist sehr wichtig, denn das Einstellen oder Verändern einiger Funktionen kann den Fahrer vom Straßenverkehr ablenken und außerdem erforderlich machen, dass die Hände vom Lenkrad genommen werden.

Sprachbefehle: Die Funktionen des Systems können ausgeführt werden, indem Sie nur die Sprachbefehle benutzen. Durch die Bedienung mit der Sprachsteuerung während der Fahrt kann das System verwaltet werden, ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen.  Längere Anzeige auf dem Display: Keine Funktion während der Fahrt, die eine verlängerte Aufmerksamkeit auf das Display verlangt. Das Fahrzeug sollte sicher und in Übereinstimmung mit der Straßenverkehrsordnung an den Straßenrand gefahren und erst dann eine Funktion des Systems ausgeführt werden, die ein längeres Betrachten des Displays erfordert. Bereits der schnelle gelegentliche Blick auf das Display kann zu gefährlichen Situationen führen, wenn die Konzentration des Fahrers in einem kritischen Moment vom Verkehrsgeschehen abgelenkt wird.

Lautstärkenregelung: Die Lautstärke nicht zu hoch drehen. Die Lautstärke während der Fahrt auf einem Pegel halten, der es ermöglicht, auf die Geräusche des Verkehrs und eventuelle Warnsignale zu achten. Wenn Sie während der Fahrt diese Geräusche nicht wahrnehmen, kann dies Unfälle verursachen.

Benutzung der Spracherkennung: Die Software für die Spracherkennung basiert auf einem statistischen Vorgang, der Fehlern unterliegt. Es liegt in Ihrer Verantwortung, die Funktionen der vom System zugelassenen Spracherkennung zu überwachen und eventuelle Fehler zu korrigieren.

Gefahren wegen Ablenkung: Die Funktionen erfordern möglicherweise manuelle Einstellungen (nicht über Sprachbefehle). Das Durchführen dieser Einstellungen oder die Dateneingabe während der Fahrt kann den Fahrer stark ablenken, Unfälle verursachen oder zu gefährlichen Situationen führen. Vor der Durchführung dieser Aktionen das Fahrzeug sicher und in Übereinstimmung mit der Straßenverkehrsordnung anhalten

    Autoradio
    Das Fahrzeug ist mit einem festen Radio ausgestattet, das unter Berücksichtigung der spezifischen Eigenschaften des Fahrzeuginnenraums mit einem individuellen Design entwickelt wurde, um sich in ...

    Ministerielle zulassungen
    Alle mit dem Fahrzeug gelieferten Radiogeräte erfüllen die Anforderungen der Richtlinie 2014/53/UE. Für weiterführende Informationen siehe HINWEISE UND EMPFEHL ZUR BEACHTUNG INN ...

    Andere Materialien:

    Motorkühlmittel
    Kühlmittelauswahl HINWEIS SUZUKI LLC: Super (Blau) Kühlmittel; SUZUKI LLC: Super (Blau) Kühlmittel ist bereits auf die korrekte Prozentzahl verdünnt. Nicht zusätzlich mit destilliertem Wasser verdünnen. Dies kann dazu führen, dass das Kühlmittel gefriert b ...

    Empfohlener Reifenluftdruck für kalte Reifen
    Der Reifenluftdruck aller Räder (einschließlich Ersatzrad) muss täglich im kalten Zustand geprüft werden. "Kalte Reifen" bedeutet, dass das Fahrzeug seit mindestens drei Stunden nicht mehr bewegt wurde oder nicht mehr als 1,6 km zurückgelegt hat. Die Einhaltung ...

    Innenspiegel
    Verfügt über eine Blendschutzvorrichtung, die das Spiegelglas verdunkelt und störende Blendungen des Fahrers durch die Sonneneinstrahlung, den Lichtstrahl der anderen Fahrzeuge, etc. vermindert. Ausführung mit manueller Einstellung Einstellung Stellen Sie den Spiegel für Fahrten bei T ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net