B Autos Betriebsanleitungen
 

Mazda 2: Elektromagnetische Kompatibilität - Kundeninformationen - Mazda 2 BetriebsanleitungMazda 2: Elektromagnetische Kompatibilität

Mazda 2 / Mazda 2 Betriebsanleitung / Kundeninformationen / Elektromagnetische Kompatibilität

Das Fahrzeug wurde geprüft und erfüllt die Anforderungen der Regelung Nr. 10 UNECE *1 bezüglich der elektromagnetischen Kompatibilität. HF-Transmitter, wie z.B. Mobiltelefone, Amateurradios usw. dürfen nur in das Fahrzeug eingebaut werden, wenn sie den nachstehenden Bedingungen genügen.

*1 UNECE bedeutet Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa (United Nations Economic Commission for Europe).

Der Fahrzeughalter ist dafür verantwortlich, dass die eingebauten Geräte den örtlichen Vorschriften entsprechen. Die Geräte sollten von einem qualifizierten Fachmann eingebaut werden.

VORSICHT

  • Bauen Sie keine Transceiver, Mikrofone, Lautsprecher oder andere Geräte in den Ausdehnungsraum der Airbags.
  • Befestigen Sie das Antennenkabel nicht an der originalen Fahrzeugverkabelung, den Kraftstoff- oder den Bremsleitungen. Das Antennenkabel darf möglichst nicht parallel zum Kabelbaum verlegt werden.
  • Antennen- und Stromkabel müssen mindestens 100 mm von elektronischen Modulen und Airbags entfernt angeordnet werden.
  • Verwenden Sie den Zigarettenanzünder und die Zusatzsteckbuchse nicht als Stromquelle von HF-Geräten. 

Elektromagnetische Kompatibilität


*1 Nur für Bluetooth ®

HINWEIS Nach der Installation eines HF-Transmitters muss die Beeinfiussung auf alle anderen elektrischen Einrichtungen des Fahrzeugs in der Bereitschaft und im Sendebetrieb überprüft werden.

Prüfung aller elektrischen Einrichtungen:

  • bei eingeschalteter Zündung
  • bei laufendem Motor
  • Probefahrt bei verschiedenen Geschwindigkeiten 
    Aufzeichnung von Fahrzeugdaten
    Dieses Fahrzeug ist mit einem Bordcomputer zur Aufzeichnung der Hauptdaten für die Fahrzeugsteuerung, den Betrieb und anderer Fahrbedingungen ausgerüstet. Aufgezeichnete Daten Fahrzeugdaten ...

    Sammeln und Entsorgung von alten Ausrüstungen bzw. alten Batterien
    Informationen zum Sammeln und Entsorgen von alten Ausrüstungen und Batterien Zum Entsorgen einer Batterie wird auf die folgenden Informationen verwiesen. Informationen zur Entsorgung in der Europ ...

    Andere Materialien:

    Variabler Ladeboden im Gepäckraum (Combi)
    Einleitende Informationen Der variable Ladeboden erleichtert den Umgang mit sperrigen Gepäckstücken. VORSICHT Die zulässige Zuladung des variablen Ladebodens beträgt max. 75 kg. Hinweis Der Raum unter dem variablen Ladeboden kann zum Verstauen von Gegenständen genut ...

    Informationsmeldungen
    Airbag Alarmanlage Türöffnung Motor Wegfahrsperre Schlüsselloses System Beleuchtung Wartung Lenkung Getriebe Elektronisches Stabilitäts-Programm (ESP) ...

    Technische Daten
    Motor Benzinmotor Dieselmotor Elektrische Anlage Batterie *1 N-55 (S), Q-85 oder S-95 ist für die Systeme i-stop (FOR STOP & START)/i-ELOOP. Für einen richtigen Betrieb der Systeme i-stop (FOR STOP & START)/i-ELOOP sollte nur N-55 (S), Q-85 oder S-95 verwendet werden. Für ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net