B Autos Betriebsanleitungen
 

Kia Rio: Erläuterung der Positionen, die gewartet werden müssen - Wartung - Kia Rio BetriebsanleitungKia Rio: Erläuterung der Positionen, die gewartet werden müssen

Kia Rio / Kia Rio Betriebsanleitung / Wartung / Erläuterung der Positionen, die gewartet werden müssen

Motoröl und Ölfilter Motoröl und Motorölfilter müssen in den im Wartungsplan vorgeschriebenen Intervallen ersetzt werden. Wenn das Fahrzeug unter erschwerten Einsatzbedingungen genutzt wird, sind häufigere Öl- und Filterwechsel erforderlich.

Antriebsriemen Prüfen Sie alle Antriebsriemen auf Rissbildung, übermäßigen Verschleiß und anhaftendes Öl, und ersetzen Sie sie bei Bedarf. Die Spannung der Antriebsriemen muss regelmäßig geprüft und bei Bedarf korrigiert werden.

Kraftstofffilterpatrone (Diesel) Ein verstopfter Filter kann die Fahrzeuggeschwindigkeit beeinträchtigen, die Abgasregelung beschädigen und das Anlassen erschweren. Wenn sich im Kraftstofftank überdurchschnittlich viele Fremdpartikel absetzen, muss der Filter nach Bedarf häufiger ersetzt werden.

Lassen Sie den Motor nach dem Einbauen eines neuen Filters mehrere Minuten laufen und prüfen Sie die Anschlüsse auf Undichtigkeiten.

Wir empfehlen, den Kraftstofffilter in einer Kia Vertragswerkstatt ersetzen zu lassen.

Kraftstofffilter (Benziner) Kia Fahrzeuge mit Benzinmotor besitzen einen lebenslangen Kraftstofffilter, der in den Kraftstofftank integriert ist. Eine regelmäßige Wartung oder ein regelmäßiger Austausch ist nicht erforderlich, hängt aber von der Kraftstoffqualität ab. Wenn sicherheitsrelevante Gründe wie eingeschränkter Kraftstofffluss, schwankende Motordrehzahlen, Leistungsverlust, erhebliche Startprobleme usw. vorliegen, muss der Kraftstofffilter geprüft oder ersetzt werden.

Kraftstoffleitungen, Schläuche und deren Anschlüsse Prüfen Sie die Kraftstoffleitungen und Schläuche sowie deren Anschlüsse auf Undichtigkeiten und Beschädigungen.

Wir empfehlen, die Kraftstoffleitungen, Kraftstoffschläuche und Anschlüsse in einer Kia Vertragswerkstatt erset-zen zu lassen.

VORSICHT - Nur Dieselmotoren Arbeiten Sie niemals bei laufendem Motor oder innerhalb von 30 Sekunden nach dem Abstellen des Motors an der Einspritzanlage.

Einspritzpumpe, Verteilerrohr, Injektoren und deren Leitungen stehen auch nach dem Abstellen des Motors unter hohem Druck.

Unter hohem Druck austretender Kraftstoff kann bei Körperkontakt zu schweren Verletzungen führen.

Personen mit Herzschrittmachern sollten sich dem Steuergerät und dem Kabelstrang im Motorraum bei laufendem Motor nicht weiter als auf 30 cm nähern, da die Starkströme des Common Rail-Systems starke Magnetfelder erzeugen.

Belüftungsschlauch und Tankdeckel Belüftungsschlauch und Tankdeckel müssen in den im Wartungsplan vorgeschriebenen Intervallen geprüft werden. Achten Sie darauf, dass ein neuer Entlüftungsschlauch oder Tankdeckel ordnungsgemäß eingebaut wird.

Luftfiltereinsatz Verwenden Sie beim Ersetzen des Luftfiltereinsatzes stets Kia-Originalteile.

Zündkerzen (Benziner) Achten Sie beim Einbau neuer Zündkerzen auf den korrekten Wärmewert.

Ventilspiel (ausstattungsabhängig) Auf extreme Ventilgeräusche und/oder Motorvibrationen prüfen und bei Bedarf korrigieren. Wir empfehlen, das Ventilspiel in einer Kia Vertrags-werkstatt einstellen zu lassen.

Kühlsystem Prüfen Sie die Bauteile des Kühlsystems (Kühler, Kühlmittelausgleichsbehälter, Schläuche und Anschlüsse) auf Undichtigkeit und Beschädigung und ersetzen Sie alle schadhaften Bauteile.

Kühlmittel Das Kühlmittel muss in den im Wartungsplan vorgeschriebenen Intervallen gewechselt werden.

Schaltgetriebeflüssigkeit (ausstattungsabhängig) Prüfen Sie die Flüssigkeit im Schaltgetriebe gemäß Wartungsplan.

Automatikgetriebeflüssigkeit (ausstattungsabhängig) Automatikgetriebeflüssigkeit ist bei normalen Einsatzbedingungen nicht zu prüfen. Bei Betrieb unter erschwerten Bedingungen empfehlen wir hingegen, das System gemäß Wartungsplan in einer Kia Vertragswerkstatt instand halten zu lassen.

ANMERKUNG Die Automatikgetriebeflüssigkeit ist grundsätzlich rot. Während des Fahrzeugbetriebs wird die Automatikgetriebeflüssigkeit allmählich dunkler. Dies ist ein normaler Zustand und Sie sollten die Notwendigkeit des Flüssigkeitswechsels nicht von der veränderten Farbe ableiten.

ACHTUNG Die Verwendung nicht spezifizierter Flüssigkeit kann zu Fehlfunktionen und zum Versagen des Getriebes führen. Verwenden Sie nur spezifizierte Automatikgetriebeflüssigkeit.

(Siehe "Empfohlene Schmiermittel und Füllmengen" im Kapitel 8.)

Bremsschläuche und Bremsleitungen Prüfen Sie in einer Sichtprüfung auf korrekte Einbaulage, Scheuerstellen, Rissbildung, Überalterung und Undichtigkeit, und ersetzen Sie verschlissene oder beschädigte Bauteile umgehend.

Bremsflüssigkeit Prüfen Sie den Füllstand der Bremsflüssigkeit im Ausgleichsbehälter. Der Füllstand muss sich zwischen den Markierung "MIN" und "MAX" an der Seite des Behälters befinden.Verwenden Sie ausschließlich Bremsflüssigkeit der Spezifikation DOT 3 oder DOT 4.

Feststellbremse Prüfen Sie das Feststellbremssystem einschließlich Feststellbremse und Seilzügen.

Bremstrommeln und Bremsbeläge hinten (ausstattungsabhängig) Prüfen Sie die Bremstrommel und Bremsbeläge hinten auf Riefenbildung, Überhitzungsspuren, auslaufende Flüssigkeit, defekte Teile und übermäßigen Veraschleiß.

Bremsscheiben, Bremsklötze und Bremssättel Prüfen Sie die Bremsklötze auf übermäßigen Verschleiß, die Bremsscheiben auf Schlag und Verschleiß und die Bremssättel auf Undichtigkeit.

Weitere Informationen zum Prüfen der Verschleißgrenze von Klötzen oder Belägen finden Sie auf der Kia Website.

Befestigungsschrauben der Radaufhängung Prüfen Sie die Radaufhängung auf lockere Verbindungen und Beschädigungen, und ziehen Sie lockere Befestigungselemente mit dem vorgeschriebenen Anzugsdrehmoment nach.

Lenkgetriebe, Lenkgestänge & Manschetten/Traggelenk Prüfen Sie die Lenkung bei stehendem Fahrzeug und abgestelltem Motor auf übermäßiges Spiel.

Prüfen Sie das Lenkgestänge auf Verformung und Beschädigung. Prüfen Sie die Manschetten und Kugelgelenke auf Verschleiß, Rissbildung und Beschädigung, und ersetzen Sie alle schadhaften Bauteile.

Antriebswellen und Manschetten Prüfen Sie die Antriebswellen, Manschetten und Schellen auf Rissbildung, Verschleiß und Beschädigungen. Ersetzen Sie alle schadhaften Bauteile und erneuern Sie bei Bedarf die Fettfüllung.

Kältemittel der Klimaanlage (ausstattungsabhängig) Prüfen Sie die Leitungen und Anschlüsse der Klimaanlage auf Undichtigkeit und Beschädigung.

    Standardwartungsplan
    Folgende Wartungsmaßnahmen müssen durchgeführt werden, um eine gute Abgasregelung zu gewährleisten. Bewahren Sie die Belege für sämtliche Wartungsarbeiten an der Abgasregelung auf, um Ihren ...

    Motoröl
    Motorölstand prüfen Vergewissern Sie sich, dass das Fahrzeug auf ebenem Untergrund steht. Starten Sie den Motor und lassen Sie ihn auf die normale Betriebstemperatur kommen. Stellen ...

    Andere Materialien:

    Die ersten 1 500 Kilometer - und danach
    Neuer Motor In den ersten 1 500 Kilometern muss der Motor eingefahren werden. Bis 1 000 Kilometer › Nicht schneller als mit 3/4 der Höchstgeschwindigkeit des eingelegten Gangs, d. h. bis 3/4 der höchstzulässigen Motordrehzahl, fahren. › Kein Vollgas geben. › Hohe Motord ...

    Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP®)
    ESP® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Daimler AG. Das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP®) hilft, das Fahrzeug bei der Kurvenfahrt zu kontrollieren, wenn die Vorderoder Hinterräder ausbrechen. Es hilft ebenfalls, Traktion beim Beschleunigen auf losen oder schlüpfrigen Straße ...

    Autoradio
    01 ERSTE SCHRITTE 02 BETÄTIGUNGEN AM LENKRAD 03 AUDIO 04 AUDIOEINSTELLUNGEN 05 BILDSCHIRMSTRUKTUR HÄUFIGE FRAGEN In den nachfolgenden Tabellen sind die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt. ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net