B Autos Betriebsanleitungen
 

Mazda 2: Fahrzeugpfiege - Hinweis zur Fahrzeugpfiege - Fahrzeugpfiege - Wartung und Pfiege - Mazda 2 BetriebsanleitungMazda 2: Fahrzeugpfiege

Waschen

VORSICHT

  • Wenn sich der Wischerhebel in der Position AUTO befindet und die Zündung auf "ON" gestellt ist, können die Scheibenwischer in den folgenden Fällen automatisch eingeschaltet werden:
  • Falls die Windschutzscheibe über dem Regensensor mit einem Tuch berührt wird.
  • Falls ein Schlag mit der Hand oder einem Gegenstand von außen oder innen auf die Windschutzscheibe einwirkt.
  • Halten Sie die Hände und Eisschaber von der Windschutzscheibe fern, wenn sich der Wischerhebel in der Position AUTO befindet und die Zündung auf "ON" geschaltet ist, weil Finger eingeklemmt oder die Scheibenwischer und die Wischerblätter beschädigt werden können, wenn die Scheibenwischer automatisch eingeschaltet werden.
  • Vergewissern Sie sich deshalb vor dem Reinigen der Windschutzscheibe, ob die Scheibenwischer vollständig ausgeschaltet sind, dies ist besonders wichtig, wenn die Windschutzscheibe bei laufendem Motor von Schnee und Eis befreit wird. 
  • Verspritzen Sie kein Wasser im Motorraum. Es besteht die Gefahr, dass Schwierigkeiten beim Anlassen des Motors oder Beschädigungen von elektrischen Teilen auftreten können.
  • Beim Waschen oder Konservieren des Fahrzeugs darf auf keine Stelle des Dachs oder der Antenne eine übermäßige Kraft angewendet werden. Sonst kann eine Beule verursacht oder die Antenne beschädigt werden.

Waschen Sie das Fahrzeug regelmäßig, mindestens einmal pro Monat, mit lauwarmem oder kaltem Wasser, um die Lackierung vor Korrosionserscheinungen zu schützen.

Falls das Waschen des Fahrzeugs nicht richtig ausgeführt wird, kann die Lackoberfiäche zerkratzt werden. Hier sind einige Beispiele wie die Lackschicht zerkratzt werden kann.

Die Lackierung kann zerkratzt werden, wenn:

  • Das Fahrzeug wird gewaschen, ohne dass vorher der Schmutz abgespült wurde.
  • Zum Waschen wird ein grobes, trockenes oder schmutziges Tuch verwendet.
  • Das Fahrzeug wird in einer Waschanlage gewaschen, die schmutzige oder harte Waschbürsten verwendet.
  • Für das Waschen werden Reinigungsmittel oder Konservierungsmittel mit Scheuermittelzusätzen verwendet.

HINWEIS

  • Mazda kann keine Verantwortung für Kratzer in der Lackschicht übernehmen, die durch eine automatische Waschanlage oder durch eine falsche Behandlung beim Waschen entstanden sind.
  • Bei Fahrzeugen mit einer dunkelfarbenen Lackierung sind Kratzer besser sichtbar. 

Zur Vermeidung von Kratzern in der Lackschicht:

  • Spülen Sie anhaftenden Schmutz und Fremdkörper vor dem Waschen mit lauwarmem Wasser ab.
  • Verwenden Sie zum Waschen viel lauwarmes oder kaltes Wasser und ein weiches Tuch. Verwenden Sie kein Nylontuch.
  • Reiben Sie die Lackschicht beim Waschen und Trocknen sorgfältig.
  • Benutzen Sie nur Waschanlagen, deren Waschbürsten in gutem Zustand gehalten werden.
  • Verwenden Sie keine Reinigungsmittel oder Konservierungsmittel mit Scheuermittelzusätzen.

VORSICHT

  • Verwenden Sie zum Reinigen von verchromten Teilen oder eloxierten Aluminiumteilen keine Stahlwolle, Reinigungsmittel mit Schleifkornzusatz oder stark ätzende Reinigungsmittel. Die Schutzschicht kann beschädigt werden oder die Lackierung kann sich verfärben.
  • (Mit abnehmbarer Antenne) Um eine Beschädigung der Antenne zu verhindern, sollten Sie die Antenne entfernen, wenn Sie das Fahrzeug in einer Waschanlage waschen oder eine Stelle mit geringer Deckenhöhe passieren. 

Beachten Sie besonders, dass jeglicher Schmutz, wie Salz oder Straßenschmutz, sorgfältig von der Innenseite der Kotfiügel und an der Fahrzeugunterseite entfernt wird und dass die Ablaufiöcher an der unteren Kante der Türen und Schweller nicht verstopft sind.

Insektenrückstände, Straßenteer, Baumsäfte, Vogelexkremente und Chemikalien können bleibende Schäden auf der Lackierung hinterlassen.

Gegebenenfalls können Sie auch ein mildes Fahrzeugwaschmittel verwenden.

Spülen Sie das Waschmittel richtig mit kaltem oder lauwarmem Wasser ab. Das Waschmittel darf nicht antrocknen.

Wischen Sie das Fahrzeug mit einem Waschleder trocken, so dass sich keine Wasserfiecke bilden.

WARNUNG

Trocknen Sie nass gewordene Bremsen indem Sie bei niedriger Fahrgeschwindigkeit das Gaspedal loslassen und die Bremsen mehrmals durch leichtes Drücken des Bremspedals betätigen, bis die Bremswirkung wieder normal ist: Es ist gefährlich, mit nassen Bremsen zu fahren. Der Bremsweg kann sich verlängern oder das Fahrzeug kann auf eine Seite ziehen, was zu einem schweren Unfall führen kann. Durch leichtes Bremsen kann festgestellt werden, ob die Bremswirkung beeinträchtigt ist. 

Bei Verwendung einer automatischen Waschanlage

  • Klappen Sie die Türspiegel zu.
  • Durch die Bürsten einer automatischen Waschanlage kann der Glanz der Lackierung beeinträchtigt oder die Lackschicht beschädigt werden.

Bei Verwendung eines Hochdruckwasserstrahls Je nach Art der Waschanlage kann heißes Wasser oder ein Hochdruckwasserstrahl verwendet werden. Wenn ein Hochdruckwasserstrahl in geringem Abstand gegen das Fahrzeug gerichtet wird, können sich Zierleisten deformieren und die Dichtigkeit von Teilen kann beeinträchtigt werden, so dass Wasser in das Fahrzeug eindringen kann. Halten Sie einen ausreichenden Abstand (mindestens 30 cm) zwischen Düse und Fahrzeug ein.

Richten Sie außerdem den Wasserstrahl nicht längere Zeit auf die gleiche Stelle oder gegen Fugen an den Türen oder Fenstern.

Konservieren

Die Lackierung muss konserviert werden, wenn Wassertropfen nicht mehr richtig abperlen.

Vor dem Konservieren muss das Fahrzeug immer gewaschen und getrocknet werden.

Behandeln Sie neben der Lackierung auch die Metallteile mit Konservierungsmittel, um deren Glanz zu erhalten.

  1. Verwenden Sie nur Konservierungsmittel ohne Scheuermittelzusätze.

    Durch Scheuermittelzusätze wird beim Konservieren die Lackschicht abgetragen und der Glanz von Metallteilen kann beeinträchtigt werden.

  2. Verwenden Sie für die Metallic-, Micaund normale Lackierungen nur ein hochwertiges Konservierungsmittel.
  3. Tragen Sie das Konservierungsmittel mit einem Schwamm oder einem weichen Tuch gleichmäßig auf.
  4. Polieren Sie das Konservierungsmittel mit einem weichen Tuch nach.
HINWEIS Bei der Anwendung eines Teerentfernungsmittels wird auch die Wachsschicht entfernt. Behandeln Sie deshalb diese Stellen immer mit Konservierungsmittel nach. 
    Hinweis zur Fahrzeugpfiege
    Für die Lackierung Ihres Fahrzeugs wurden die neuesten technischen Entwicklungen und Anwendungsmethoden angewendet. Die Lackierung kann jedoch durch Umwelteinfiüsse beschädigt werden, falls ni ...

    Lackschäden
    Reparieren Sie Lackschäden, wie sie durch Steinschlag oder beim Parken auftreten können, sofort mit Mazda-Reparaturlack, bevor Rostbildung einsetzt. Entfernen Sie zuerst Schmutz und Fett mit ein ...

    Andere Materialien:

    Kinder gehören auf den Rücksitz
    VORSICHT Schnallen Sie Kinder stets ordnungsgemäß auf den Rücksitzen an. Kinder jeden Alters sind sicherer aufgehoben, wenn sie auf einem Rücksitz angeschnallt sind. Ein Kind auf dem Vordersitz kann sehr heftig von dem sich entfaltenden Airbag getroffen ...

    Bedienung des Schaltgetriebes
    as Schaltgetriebe hat 5 (oder 6) Vorwärtsgänge. Alle Vorwärtsgänge sind vollsynchronisiert, so dass ein leichtes Hoch- und Herunterschalten gewährleistet ist. Für das Schalten auf R (Rückwärts) muss sichergestellt sein, dass das Fahrzeug vollstän ...

    Gewichte
    Die angegebenen Gewichte betreffen ein Basismodell ohne Optionen: Sie können je nach Austattung Ihres Fahrzeugs Schwankungen unterliegen. Wenden Sie sich an Ihre Vertragswerkstatt. * Anhängelasten (Wohnwagen, Bootsanhänger usw.) Das Ziehen ist untersagt, wenn die Berechnung MTR - MMAC nul ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net