B Autos Betriebsanleitungen
 

Seat Ibiza: Fenster - Öffnen und Schließen - Hinweise zur Bedienung - Seat Ibiza BetriebsanleitungSeat Ibiza: Fenster

Fenster elektrisch öffnen und schließen*

Über die Bedienelemente in der Fahrertür lassen sich die vorderen und hinteren Fenster bedienen. In den anderen Türen befinden sich separate Tasten für das jeweilige Fenster.

Seat Ibiza Betriebsanleitung

Abb. 49 Ausschnitt aus der Fahrertür: Tasten für die Fenster vorne und hinten

Fenster öffnen bzw. schließen
– Drücken Sie die Taste Seat Ibiza Betriebsanleitung, um das jeweilige Fenster zu öffnen.
– Ziehen Sie die Taste Seat Ibiza Betriebsanleitung, um das jeweilige Fenster zu schließen .

Schließen Sie die Fenster immer vollständig, wenn Sie das Fahrzeug parken oder unbeaufsichtigt lassen .

Nach Ausschalten der Zündung können Sie die Fenster noch ca. 10 Minuten lang betätigen, wenn weder der Zündschlüssel abgezogen noch die Fahreroder die Beifahrertür geöffnet wurden.

Tasten in der Fahrertür
1 Taste für das Fenster in der linken Vordertür
2 Taste für das Fenster in der rechten Vordertür
3 Sicherheitsschalter zum Deaktivieren der Fensterheber-Tasten in den hinteren Türen
4 Taste für das Fenster in der Tür hinten links
5 Taste für das Fenster in der Tür hinten rechts Sicherheitsschalter Seat Ibiza Betriebsanleitung*
Mit dem Sicherheitsschalter in der Fahrertür können die Fensterheber- Tasten in den hinteren Türen außer Funktion gesetzt werden.

Sicherheitsschalter ausgerastet: Die Tasten an den hinteren Türen sind funktionsbereit.

Sicherheitsschalter eingerastet: Die Tasten an den hinteren Türen sind gesperrt.

ACHTUNG!
• Ein unsachgemäßer Gebrauch der elektrischen Fensterheber kann zu Verletzungen führen!
• Seien Sie beim Schließen der Fenster nicht unaufmerksam oder leichtfertig, dies könnte zu schweren Verletzungen bei Ihnen oder Dritten führen.

Stellen Sie deshalb sicher, dass sich niemand im Funktionsbereich der Fenster befindet.
• Nehmen Sie immer den Fahrzeugschlüssel an sich, wenn Sie das Fahrzeug verlassen.
• Lassen Sie niemals Kinder oder hilfsbedürftige Personen alleine im Fahrzeug zurück – besonders dann nicht, wenn diese Zugriff zum Fahrzeuschlüssel haben. Ein Missbrauch der Schlüssel, z.B. durch Kinder, kann zu schweren Verletzungen und Unfällen führen.
• Der Motor könnte unkontrolliert gestartet werden.
• Wird die Zündung eingeschaltet, können elektrische Ausstattungselemente eingeschaltet werden – Quetschgefahr, z.B. durch elektrische Fensterheber.
• Die Fahrzeugtüren können mit dem Funkschlüssel verriegelt werden, so dass in einer Notsituation die Hilfe erschwert wird.
• Nehmen Sie deshalb in jedem Fall den Schlüssel mit, wann immer Sie das Fahrzeug verlassen.
• Die Fensterheber sind erst dann außer Funktion, wenn die Zündung ausgeschaltet ist und eine der vorderen Türen geöffnet wird.
• Setzen Sie – wenn notwendig – die hinteren Fensterheber mit dem Sicherheitsschalter außer Funktion. Stellen Sie sicher, dass diese tatsächlich abgeschaltet sind.

Hinweis
Wird der Schließvorgang eines Fensters durch Schwergängigkeit oder durch ein Hindernis beeinträchtigt, öffnet sich das Fenster sofort wieder. Überprüfen Sie in diesem Fall, warum das Fenster nicht geschlossen werden konnte, bevor Sie erneut versuchen, es zu schließen.

Hoch- und Tieflaufautomatik*

Die Hoch- und Tieflaufautomatik erspart das Halten der Taste.

Die Tasten, Abb. 49 1, 2, 4 und 5 weisen zwei Stufen zum Öffnen und zwei zum Schließen des Fensters auf.

Dadurch ist es einfacher, die Öffnungs- und Schließvorgänge zu kontrollieren.

Hochlaufautomatik
– Ziehen Sie die Taste für das Fenster kurz bis zur zweiten Stufe nach oben. Das Fenster schließt vollständig.

Tieflaufautomatik
– Drücken Sie die Taste für das Fenster kurz bis zur zweiten Stufe nach unten. Das Fenster öffnet sich vollständig.

Wiederherstellen der Hoch- und Tieflaufautomatik
– Wurde die Fahrzeugbatterie ab- und wieder angeklemmt, ist die Hoch- und Tieflaufautomatik außer Funktion. Sie ist wie folgt wieder herzustellen:
– Scheibe durch permanentes Ziehen des Fensterheberschalters bis zum Anschlag nach oben fahren.
– Schalter loslassen und erneut für eine Sekunde anheben. Die Automatik ist nun wieder aktiviert.

Wenn Sie eine Taste bis zur ersten Stufe drücken bzw. ziehen, öffnet oder schließt sich das Fenster so lange, wie Sie die Taste betätigen. Wenn Sie die Taste kurz bis zur zweiten Stufe drücken bzw. ziehen, öffnet ( Tieflaufautomatik) oder schließt (Hochlaufautomatik) sich das Fenster automatisch.

Wenn Sie die Taste betätigen, während sich das Fenster öffnet oder schließt, bleibt das Fenster stehen.

Die Hochlaufautomatik funktioniert nach dem Ausschalten der Zündung nicht mehr.

Wenn eine Funktionsstörung vorliegt, funktionieren die Hoch- und Tieflaufautomatik sowie die Kraftbegrenzung nicht richtig. Suchen Sie dann einen Fachbetrieb auf.

Kraftbegrenzung der Fenster

Die Kraftbegrenzung der elektrischen Fensterheber vermindert die Gefahr von Quetschverletzungen, wenn ein Fenster geschlossen wird.

• Wird ein Fenster im automatischen Hochlauf durch Schwergängigkeit oder durch ein Hindernis am Schließvorgang gehindert, stoppt das Fenster an dieser Stelle und öffnet sich sofort wieder .
• Bevor Sie erneut versuchen, das Fenster zu schließen, sollten Sie die Ursache feststellen, weshalb das Fenster vorher nicht geschlossen werden konnte.
• Wenn Sie den nächsten Schließversuch innerhalb von 10 Sekunden unternehmen und die Scheibe wiederum nur schwergängig schließt oder auf ein Hindernis trifft, wird die Hochlaufautomatik 10 Sekunden lang ausgeschaltet.
• Lässt sich das Fenster weiterhin durch Schwergängigkeit oder durch ein Hindernis nicht schließen, stoppt das Fenster an dieser Stelle.
• Wenn Sie nicht erkennen können, warum sich das Fenster nicht schließen lässt, versuchen Sie, das Fenster innerhalb von 10 Sekunden durch Ziehen der Taste erneut zu schließen. Das Fenster schließt mit größter Kraft. Die Kraftbegrenzung ist jetzt deaktiviert.

Warten Sie länger als 10 Sekunden, öffnet sich das Fenster beim Betätigen einer Taste wieder vollständig und die Hochlaufautomatik ist wieder in Funktion.

Wenn eine Funktionsstörung vorliegt, funktionieren die Hoch- und Tieflaufautomatik sowie die Kraftbegrenzung nicht richtig. Suchen Sie dann einen Fachbetrieb auf.

ACHTUNG!
• Ein unsachgemäßer Gebrauch der elektrischen Fensterheber kann zu Verletzungen führen!
• Verlassen Sie – auch nur vorübergehend – das Fahrzeug, ziehen Sie in jedem Fall den Zündschlüssel ab. Beachten Sie bitte, dass Kinder niemals unbeaufsichtigt im Fahrzeug zurückbleiben.
• Die Fensterheber sind erst dann außer Funktion, wenn bei ausgeschalteter Zündung einer der vorderen Türen geöffnet wird.
• Seien Sie beim Schließen der Fenster aufmerksam und nicht leichtfertig, sonst könnten Sie oder Dritte schwere Verletzungen erleiden.

Stellen Sie sicher, dass sich niemand im Funktionsbereich der Fenster befindet.
• Lassen Sie niemals Personen im Fahrzeug zurück, wenn Sie Ihr Fahrzeug von außen abschließen – die Fenster lassen sich im Notfall nicht mehr öffnen!
• Die Kraftbegrenzung verhindert nicht, dass Finger oder andere Körperteile gegen den Fensterrahmen gedrückt werden – Verletzungsgefahr!

Komfortöffnen und -schließen*

Über das Schloss der Fahrertür*
– Halten Sie den Schlüssel im Fahrertürschloss so lange in Öffnungs- bzw. Schließstellung, bis alle Fenster geöffnet bzw.

geschlossen sind.
– Lassen Sie den Schlüssel los, um die Funktion zu unterbrechen.

Mit der Funk-Fernbedienung
– Halten Sie die Verriegelungs-/Entriegelungstaste gedrückt, damit sich die Fenster mit elektrischen Fensterhebern öffnen bzw. schließen. Wenn Sie die gedrückte Taste loslassen, wird das Öffnen bzw. Schließen unterbrochen.
–Wenn der automatische Hochlauf unterbrochen wird und Sie anschließend die Entriegelungstaste drücken und gedrückt halten, öffnen sich die Fenster.
– Nach dem vollständigen Schließen der Scheiben blinken die Warnblinker auf.

    Heckklappe
    Öffnen und Schließen Die Öffnung der Heckklappe erfolgt über ein elektrisches System. Es wird über den Symbolgriff der Heckklappe bedient. Abb. 46 Heckklappe: Öffn ...

    Panoramadach / Ausstelldach*
    Panoramadach / Ausstelldach öffnen bzw. schließen Das Panoramadach / Ausstelldach kann bei eingeschalteter Zündung mit dem Schalter geöffnet bzw. geschlossen werden. Abb. 50 ...

    Andere Materialien:

    Reifenpflege
    Damit die vorderen und hinteren Reifen des Fahrzeugs gleichmäßig abgenutzt werden und länger halten, wird empfohlen, die Reifen in regelmäßigen Abständen von 5000 bis 10000 km (3000 und 6000 Meilen) zwischen vorn und hinten zu wechseln. VORSICHT Lassen Sie di ...

    Wirtschaftlich und umweltbewusst fahren
    Wirtschaftlich und umweltbewusst fahren Der Kraftstoffverbrauch, die Umweltbelastung und der Verschleiß von Motor, Bremsen und Reifen hängen im Wesentlichen von Ihrem Fahrstil ab. Durch vorausschauende und ökonomische Fahrweise lässt sich der Kraftstoffverbrauch um 10 - 15 ...

    Bremsen
    Bremskraftverstärker Der Bremskraftverstärker verstärkt den Druck, den Sie mit dem Bremspedal erzeugen. Er arbeitet nur bei laufendem Motor. Arbeitet der Bremskraftverstärker nicht, weil z.B. das Fahrzeug abgeschleppt werden muss oder weil ein Schaden am Bremskraftverst&aum ...

    Kategorien



    © 2014-2017 Copyright www.bautos.net