B Autos Betriebsanleitungen
 

Seat Ibiza: Gepäckraum - Sitzen und Verstauen - Hinweise zur Bedienung - Seat Ibiza BetriebsanleitungSeat Ibiza: Gepäckraum

Gepäckstücke verstauen

Alle Gepäckstücke müssen sicher verstaut sein.

Berücksichtigen Sie bitte folgende Punkte, um die guten Fahreigenschaften Ihres Fahrzeugs zu erhalten:
– Verteilen Sie die Last so gleichmäßig wie möglich.
– Legen Sie schwere Gegenstände so weit wie möglich im Gepäckraum nach vorne.

ACHTUNG!
• Loses Gepäck oder andere ungenügend befestigte Gegenstände im Fahrzeug können zu ernsten Verletzungen führen.
• Ungenügend befestigte Gegenstände im Gepäckraum können verrutschen und die Fahreigenschaften des Fahrzeugs verändern.
• Ungenügend befestigte Gegenstände im Fahrgastraum können bei plötzlichen Manövern oder Unfällen nach vorne geschleudert werden und Fahrzeuginsassen verletzen.
• Transportieren Sie Gegenstände immer im Gepäckraum.
• Wenn Sie schwere Gegenstände transportieren, denken Sie immer daran, dass eine Änderung des Schwerpunktes auch eine Änderung der Fahreigenschaften des Fahrzeugs nach sich ziehen kann.
• Beachten Sie bitte die Hinweise zur Fahrsicherheit, „Sicher fahren“.

Vorsicht!
Die Heizfäden der Heckscheibe können durch scheuernde Gegenstände auf der Hutablage beeinträchtigt werden.

Hinweis
Damit verbrauchte Luft aus dem Fahrzeug entweichen kann, dürfen die Entlüftungsschlitze vor den hinteren Seitenscheiben nicht abgedeckt werden.

Hutablage

Seat Ibiza Betriebsanleitung

Abb. 87 Hutablage

Hutablage abnehmen
– Hängen Sie die Streben Abb. 87 B aus den Aufnahmen A aus.
– Ziehen Sie die ausgehängte Hutablage nach außen.

ACHTUNG!
Legen Sie keine schweren Gegenstände auf der Hutablage ab, da dies bei einem plötzlichen Bremsmanöver eine Gefahr für die Insassen darstellt.

Vorsicht!
• Achten Sie vor dem Schließen der Heckklappe darauf, dass die Hutablage richtig befestigt ist.
• Eine Zuladung mit zu großem Umfang im Gepäckraum kann dazu führen, dass die Hutablage nicht richtig angebracht ist, wodurch sie verbogen bzw.

beschädigt werden kann.
• Wenn die Umfänge der Zuladung im Gepäckraum zu groß sind, sollten Sie die Ablage abnehmen.

Hinweis
• Wenn Sie auf der Hutablage Kleidungsstücke ablegen, achten Sie bitte darauf, dass diese nicht die Sicht durch die Heckscheibe beeinträchtigen.

Dachgepäckträger*

Wenn Gegenstände auf dem Dach transportiert werden sollen, ist Folgendes zu beachten:

• Aus Sicherheitsgründen dürfen nur die Dachgepäckträger und Zubehörteile verwendet werden, die bei den offiziellen SEAT-Betrieben erhältlich sind.
• Die dem Gepäckträger beiliegenden Montageanweisungen müssen strikt eingehalten werden, wobei besonders darauf zu achten ist, dass der vordere Träger in die dafür vorgesehenen Aufnahmen in der Karosserie und der hintere Träger zwischen den Markierungen oben am Türrahmen angebracht werden. Außerdem muss die in der Montageanweisung beschriebene Position zur Fahrtrichtung eingehalten werden. Bei Nichtbeachtung dieser Anweisungen können Lackschäden verursacht werden.
• Besonders beachtet werden muss das Anzugsdrehmoment der Befestigungsschrauben.

Überprüfen Sie den Sitz der Schrauben nach einer kurzen Fahrstrecke. Ziehen Sie die Befestigungsschrauben ggf. nach und überprüfen Sie sie in den entsprechenden Zeitabständen.
• Verteilen Sie die Last gleichmäßig auf dem Dach. Für jeden Träger des Dachträgers ist eine Höchstlast von 40 kg zulässig, die gleichmäßig über die gesamte Länge verteilt sein muss. Es darf in keinem Fall die zulässige Dachlast von 75 kg (einschließlich des Dachträgers) und das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs überschritten werden. Siehe auch Kapitel „Technische Daten“.
• Bei der Beförderung schwerer oder großvolumiger Gegenstände auf dem Dach muss berücksichtigt werden, dass sich das Fahrverhalten durch Verlagerung des Fahrzeugschwerpunkts bzw. der größeren Windangriffsfläche verändert. Daher müssen Fahrweise und Geschwindigkeit an die neuen Gegebenheiten angepasst werden.
• Achten Sie bei Fahrzeugen mit Schiebe-/Ausstelldach* darauf, dass dieses beim Öffnen nicht gegen die Dachlast stößt.

    Warndreieck, Verbandskasten und Feuerlöscher*
    In einigen Ländern ist die Verwendung des Warndreiecks in Notfällen vorgeschrieben. Ebenfalls ist in einigen Ländern das Mitführen von einem Verbandskasten und Ersatzlampen Vors ...

    Klimatisierung
    ...

    Andere Materialien:

    Bluetooth –Einrichtung
    Bevor die Bedienung Ihres Mobiltelefons über das Fahrzeug möglich ist, muss das Telefon am Telefonsystem des Fahrzeugs angemeldet werden. Telefonhandhabung Im Fahrzeugsystem können bis zu sechs Bluetooth-Geräte angemeldet sein. Beachte:Wenn ein Mobiltelefon während eine ...

    Allgemeine Hinweise
    In diesem Abschnitt finden Sie wichtige Informationen, Tipps und Hinweise zum Thema passive Sicherheit in Ihrem Fahrzeug. Wir haben hier alles zusammengefasst, was Sie beispielsweise über die Sicherheitsgurte, Airbags, Kindersitze und Sicherheit von Kindern wissen sollten. Bitte befolge ...

    Technische Daten
    * Das Gewicht im fahrbereiten Zustand ist gleich dem Leergewicht + Fahrer (75 kg). ** Die gebremste Anhängelast kann unter Einhaltung des zulässigen Gesamtzuggewichts erhöht werden, sofern das zulässige Gesamtgewicht des Zugfahrzeugs hierbei um denselben Betrag reduz ...

    Kategorien



    © 2014-2017 Copyright www.bautos.net