B Autos Betriebsanleitungen
 

Citroen C3: Geschwindigkeitsbegrenzer - Fahrbetrieb - Citroen C3 BetriebsanleitungCitroen C3: Geschwindigkeitsbegrenzer

Citroen C3 / Citroen C3 Betriebsanleitung / Fahrbetrieb / Geschwindigkeitsbegrenzer

System, das eine Überschreitung der vom Fahrer einprogrammierten Fahrzeuggeschwindigkeit verhindert.

Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird manuell eingeschaltet.

Die programmierte Mindestgeschwindigkeit beträgt 30 km/h.

Die programmierte Geschwindigkeit bleibt beim Ausschalten der Zündung gespeichert.

Der Geschwindigkeitsbegrenzer ist eine Fahrunterstützung, die den Fahrer grundsätzlich nicht von der Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen und von seiner Aufmerksamkeit entbindet.

Bedienungsschalter am Lenkrad

Bedienungsschalter am Lenkrad


  1. Anwahl des Begrenzers
  2. Verringerung des programmierten Wertes
  3. Erhöhung des programmierten Wertes
  4. Einschalten / Pausieren der Begrenzungsfunktion
  5. Berücksichtigung der von der Erkennung der Geschwindigkeitsbegrenzung vorgeschlagenen Geschwindigkeit, oder je nach Version, Anzeige der gespeicherten Geschwindigkeitsstufen

Für weitere Informationen zum Speichern von Geschwindigkeiten oder zur Erkennung der Geschwindigkeitsbegrenzung siehe entsprechende Rubrik.

Anzeigen im Kombiinstrument

Bedienungsschalter am Lenkrad


  1. Anzeige Ein / Pause der Begrenzungsfunktion
  2. Anzeige für Auswahl des Begrenzermodus
  3. Wert der programmierten Sollgeschwindigkeit
  4. Berücksichtigung der von der Erkennung der Geschwindigkeitsbegrenzung vorgeschlagenen Geschwindigkeit

Einschalten

Einschalten


Drehen Sie den Schalter 1 für die Auswahl des Modus Geschwindigkeitsbegrenzer auf "LIMIT"; die Funktion befindet sich in Pause.


Wenn Ihnen der Geschwindigkeitsgrenzwert zusagt (letzte programmierte Geschwindigkeit im System), drücken Sie die Taste 4, um den Begrenzer einzuschalten.


Ein erneutes Drücken der Taste 4 ermöglicht die Funktion kurzfristig zu unterbrechen (Pause).

Einstellung der Geschwindigkeitsgrenze (Sollwert)

Um den Geschwindigkeitsgrenzwert zu ändern:

  • in Schritten von +/- 1 km/h, aufeinanderfolgendes kurzes Drücken der Tasten 2 oder 3,
  • kontinuierlich, in Schritten von +/- 5 km/h, einen anhaltenden Druck auf die Taste 2 oder 3 ausüben.

Um die Höchstgeschwindigkeit ausgehend von der Geschwindigkeit, die die Geschwindigkeitserkennung vorschlägt, zu ändern:

  • die vorgeschlagene Geschwindigkeit wird im Kombiinstrument angezeigt,
  • drücken Sie ein erstes Mal auf Taste 5; eine Meldung erscheint, um die Speicheranfrage zu bestätigen,
  • drücken Sie ein zweites Mal auf 5, um die vorgeschlagene Geschwindigkeit zu speichern.

Der Wert wird unverzüglich als neuer Richtwert im Kombiinstrument angezeigt.

Um den Wert der Geschwindigkeitsgrenze mit Hilfe der eingespeicherten Geschwindigkeitsstufen und dem Touchscreen zu verändern:

  • drücken Sie auf die Taste 5, um die sechs eingespeicherten Geschwindigkeitsstufen anzuzeigen,
  • drücken Sie auf die Taste, die der ausgewählten Geschwindigkeitsstufe entspricht.

Diese Stufe wird zur neuen Geschwindigkeitsgrenze.

Kurzzeitiges Überschreiten der programmierten Geschwindigkeit

Wenn Sie kurzzeitig die programmierte Geschwindigkeitsgrenze überschreiten möchten, drücken Sie kräftig das Gaspedal und über den Widerstandspunkt hinaus.

Der Begrenzer wird vorübergehend deaktiviert, im Kombiinstrument wird die programmierte Geschwindigkeit angezeigt, die in diesem Fall jedoch blinkt.


Bei starkem Gefälle oder starkem Beschleunigen kann der Geschwindigkeitsbegrenzer nicht verhindern, dass die programmierte Geschwindigkeit überschritten wird.

Wenn die Überschreitung nicht auf den Eingriff des Fahrers zurückzuführen ist, wird die Warnmeldung durch ein akustisches Signal ergänzt.

Sobald die Fahrzeuggeschwindigkeit sich wieder auf dem Niveau der gespeicherten Geschwindigkeit befindet, funktioniert der Begrenzer wieder: die Anzeige der gespeicherten Geschwindigkeit wird wieder dauerhaft.


Ausschalten

Drehen Sie den Schalter 1 auf "0": die Anzeige der mit dem Geschwindigkeitsbegrenzer verknüpften Informationen verschwindet.

Funktionsstörung

Das Blinken der Striche weist auf eine Funktionsstörung des Geschwindigkeitsbegrenzers hin.

Lassen Sie eine Überprüfung durch einen CITROËNVertragspartner oder eine qualifizierte Fachwerkstatt durchführen


Die Verwendung nicht zugelassener Fußmatten seitens CITROËN kann die Funktion des Geschwindigkeitsbegrenzers beeinträchtigen.

Um jedes Blockieren des Pedalwerks zu vermeiden:

  •  achten Sie darauf, dass die Fußmatte richtig liegt,
  •  legen Sie niemals mehrere Fußmatten übereinander.
    Speichern der eingestellten Geschwindigkeit
    Diese Speicherung ist ein Zusatz zur Anzeige der Erkennung der Geschwinigkeitsbegrenzung. Der Fahrer kann wählen, die eingestellte Geschwindigkeit des Fahrzeugs der vorgeschlagenen Geschwind ...

    Geschwindigkeitsregler
    System, das die Fahrzeuggeschwindigkeit automatisch auf dem vom Fahrer einprogrammierten Fahrwert hält, ohne dass das Gaspedal betätigt wird. Das Einschalten des Geschwindigkeitsregle ...

    Andere Materialien:

    Fahrer- und Beifahrerairbag vorn (ausstattungsabhängig)
    Ihr Fahrzeug ist mit einem ergänzenden Rückhaltesystem (Airbagsystem) und Dreipunktgurten am Fahrer- und Beifahrersitz ausgestattet. Hinweise auf die Airbag-Ausstattung sind die Buchstaben "AIR BAG", die in die Airbagabdeckung im Lenkrad und auf der Beifahrerseite in das Armaturenbrett ...

    Bluetooth® Freisprecheinrichtung (falls vorhanden)
    Lenkradschalter TUNE FOLDER PUSH SOUND Knopf VOL PUSH POWER Knopf Preset Tasten DISP Taste AS Taste Sprech Taste Abnehmen Taste Auflegen Taste VOL (Lautstärke) Schalter Telefonregistrierung Um die Freisprecheinrichtung dieser Einheit nutzen zu können, ...

    Drehzahlmesser
    Der Drehzahlmesser zeigt die Motordrehzahl in tausend Umdrehungen pro Minute an. VORSICHT Betreiben Sie den Motor nicht im ROTEN DREHZAHLBEREICH. Dies kann zu schwerwiegenden Motorschäden führen. Typ A *1 Der Bereich hängt von der Art des Messinstruments ab. ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net