B Autos Betriebsanleitungen
 

Suzuki Swift: Handhabung des Getriebes - Betrieb des fahrzeugs - Suzuki Swift BetriebsanleitungSuzuki Swift: Handhabung des Getriebes

Schaltgetriebe

5M/T Modell

Schaltgetriebe


6M/T Modell

Schaltgetriebe


Anfahren Zum Anfahren treten Sie das Kupplungspedal ganz durch und schalten in den 1. Gang. Lösen Sie die Handbremse und geben Sie das Kupplungspedal dann langsam frei. An dem Punkt, an dem sich das Motorgeräusch ändert, betätigen Sie langsam das Gaspedal und lassen gleichzeitig vorsichtig die Kupplung los.

Schalten Alle Vorwärtsgänge sind synchronisiert, lassen sich also leise und leicht schalten.

Vor dem Schalten die Kupplung immer ganz durchtreten. Vermeiden Sie den roten Bereich im Drehzahlmesser.

Schalten


Rückwärtsgang (Modell 6MT): Entriegelungsring anheben, Schalthebel nach rechts drücken, Gang einlegen.

Maximal erlaubte Drehzahlen

Für 1.2 L Benzinmotor (5M/T 2WD Modell)

Maximal erlaubte Drehzahlen


Für 1.2 L Benzinmotor (5M/T 4WD Modell)

Maximal erlaubte Drehzahlen


Für 1.6 L Benzinmotor (Modell 6M/T)

Maximal erlaubte Drehzahlen


Für 1.25 L Dieselmotor

Maximal erlaubte Drehzahlen


ZUR BEACHTUNG: Es darf aufgrund der Fahrsituation bzw. der Fahrzeugsituation nicht auf die maximale Geschwindigkeit beschleunigt werden.

HINWEIS Beim Herunterschalten in einen niedrigeren Gang darauf achten, nicht mit einer höheren Geschwindigkeit zu fahren, als der maximal zulässigen für den nächstniedrigeren Gang. Es kann sonst zu schweren Motorschäden kommen.

 

WARNUNG

  • Vor langen oder steilen Gefällen sollten Sie die Fahrgeschwindigkeit verringern und in einen niedrigeren Gang schalten. Durch das Herunterschalten kann die Motorbremse mitwirken. Lassen Sie den Fuß nicht auf dem Bremspedal, da die Bremsen sonst überhitzen und eventuell versagen können.
  • Bei glatter Fahrbahn sollten Sie vor dem Herunterschalten auf jeden Fall die Geschwindigkeit verringern.

    Extreme und/oder plötzliche Änderungen der Motordrehzahl können dazu führen, dass die Reifen durchdrehen, wodurch Sie die Kontrolle über Ihr Fahrzeug verlieren können.

 

HINWEIS Vergewissern Sie sich, dass das Fahrzeug völlig zum Stillstand gekommen ist, bevor Sie in den Rückwärtsgang schalten.

 

HINWEIS

  • Um Kupplungsschäden zu vermeiden, sollten Sie den Fuß während der Fahrt nicht auf dem Kupplungspedal ruhen lassen und die Kupplung nicht zum Anhalten des Fahrzeugs an Steigungen benutzen.

    Treten Sie das Kupplungspedal vor dem Schalten ganz durch.

  • Drehen Sie den Motor beim Schalten oder Anfahren nicht zu hoch.

    Sie verkürzen damit nicht nur seine Lebensdauer, sondern erschweren auch ruckfreies Schalten.

4-Gang-Automatikgetriebe

4-Gang-Automatikgetriebe


  1. Schalter Overdrive aus

4-Gang-Automatikgetriebe


Schalter Overdrive aus Beim Getriebe handelt es sich um ein 4-Gang-Automatikgetriebe (3-Gang plus Overdrive). Wird der Overdrive mit dem

Schalter abgeschaltet, kann das Getriebe in ein 3-Gang-Automatikgetriebe ohne Overdrive gewandelt werden. Um dies durchzuführen, drücken Sie den Overdrive Off- Schalter.

Um wieder in den 4-Gang-Betrieb zu wechseln, drücken Sie den Overdrive Off- Schalter erneut.

Wenn der Zündschalter in die Position "ACC" (Zubehör) gedreht wird, oder der Motorschalter gedrückt wird, um den Zündmodus in Position "ACC" zu wechseln, wird der 3-Gang-Modus automatisch in den 4-Gang-Modus gewandelt.

Der 3-Gang-Modus eignet sich für die folgenden Fahrbedingungen:

  • Fahrten auf bergigen, kurvenreichen Strecken – Sie können weicher fahren ohne häufige Gangwechsel.
  • Steile Bergabfahrten – Etwas Motorbremswirkung

Wählhebel

Wählhebel


  1. Knopftaste

Der Wählhebel ist so konstruiert, dass nicht aus Position "P" (Parken) geschaltet werden kann, solange sich der Zündschalter oder der Zündmodus nicht auf "ON" (Ein) befindet und das Bremspedal getreten wird.

WARNUNG Betätigen Sie grundsätzlich das Bremspedal, bevor Sie aus "P" (oder "N" (Neutral) bei stehendem Fahrzeug) heraus in einen Vorwärts- oder Rückwärtsgang schalten, damit sich das Fahrzeug nicht unerwartet in Bewegung setzt.

Der Wählhebel verfügt über einen Sperrmechanismus, der Fehlschaltungen verhindert.

Schalten des Wählhebels:




Schalten Sie mit eingedrückter Knopftaste (1) und gedrücktem Bremspedal.
Schalten mit gedrückter Knopftaste (1).
Schalten ohne gedrückte Knopftaste (1).

ZUR BEACHTUNG:

  • Schalten Sie immer ohne gedrückte Knopftaste (1), außer wenn Sie von "P" in "R" (Rückwärtsgang), von "D" (Dauerbetrieb) in "2", von "2" in "L", von "N" in "R" oder von "R" in "P" schalten. Wenn Sie stets mit gedrückter Knopftaste (1) schalten, können Sie versehentlich in "P", "R", "2" oder "L" schalten.
  • Wenn das Knie von Fahrer oder Beifahrer versehentlich den Wählhebel streift, kann der Hebel sich bewegen und der Gang unerwartet gewechselt werden.

Verwenden Sie die Schalthebelpositionen gemäß der folgenden Beschreibung:

P (Parken) Verwenden Sie diese Stellung, um das Getriebe des geparkten Fahrzeugs zu blockieren oder beim Anlassen des Motors.

Schalten Sie nur dann auf die Parkstufe, wenn das Fahrzeug völlig zum Stillstand gekommen ist.

R (Rückwärts) Verwenden Sie diese Fahrstufe, um das Fahrzeug aus dem Stand rückwärts zu fahren.

Vergewissern Sie sich, dass das Fahrzeug völlig still steht, bevor Sie in den Rückwärtsgang umschalten.

N (Neutral) Verwenden Sie diese Position zum Starten, wenn der Motor abgewürgt wurde und sich das Fahrzeug noch in Bewegung befindet. Sie können auch auf Neutral schalten und die Bremse durchgetreten halten, wenn das Fahrzeug bei laufendem Motor stehen soll.

D (Dauerbetrieb) Verwenden Sie diese Fahrstufe für normales Vorwärtsfahren.

Steht der Wählhebel auf "D", schaltet das Getriebe beim Betätigen des Gaspedals automatisch herunter. Je höher die Fahrtgeschwindigkeit, desto stärker müssen Sie das Gaspedal treten, damit zurückgeschaltet wird.

2 (Low 2) Diese Stellung gibt Ihnen mehr Leistung an Steigungen und eine stärkere Bremswirkung des Motors an Gefällen.

L (Low 1) Diese Stellung gibt Ihnen maximale Leistung zum Beispiel an steilen Steigungen oder im tiefen Schnee oder Schlamm, bzw.

maximale Bremswirkung des Motors an steilen Gefällen.

ZUR BEACHTUNG: Wenn Sie den Wählhebel auf eine niedrigere Fahrstufe bewegen, die Motordrehzahl aber noch zu hoch für diese Stufe ist, schaltet das Getriebe erst dann herunter, wenn die zulässige Höchstdrehzahl des Motors nicht überschritten wird.

HINWEIS Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise, um Schäden am Automatikgetriebe zu vermeiden:

  • Achten Sie darauf, dass das Fahrzeug völlig still steht, bevor Sie auf "P" oder "R" umschalten.
  • Schalten Sie nicht von "P" oder "N" auf "R", "D", "2" oder "L", wenn sich der Motor schneller als mit der normalen Leerlaufdrehzahl dreht.
  • Betätigen Sie nicht das Gaspedal bei stehendem Fahrzeug, wenn am Getriebe eine Fahrstufe ("R", "D", "2" oder "L") eingelegt ist.
  • Halten Sie das Fahrzeug nicht mithilfe des Gaspedals an Steigungen fest. Benutzen Sie immer die Bremsen.

Wenn sich der Wählhebel des Automatikgetriebes nicht aus der "P" (Parken)-Stellung nehmen lässt

Fahrzeug mit Linkslenkung

Fahrzeug mit Linkslenkung


Fahrzeuge mit Automatikgetriebe besitzen eine elektrisch betriebene Parksperre.

Falls die Fahrzeugbatterie entladen ist oder ein anderer elektrischer Fehler vorliegt, lässt sich der Wählhebel nicht auf gewohnte Art aus der Parkstellung bewegen.

Durch Starten mit Überbrückungskabeln lässt sich das Problem möglicherweise beheben. Andernfalls befolgen Sie die unten stehende Anleitung, um das Getriebe aus der Parkposition zu bringen.

Dadurch kann aus der Parkstellung geschaltet werden.

  1. Achten Sie darauf, dass die Handbremse fest angezogen ist.
  2. Stellen Sie den Motor ab, wenn dieser noch laufen sollte.
  3. Stellen Sie sicher, dass sich der Schlüssel in Position "ON" (Ein) oder "ACC" (Zubehör), bzw. der Zündmodus auf "ON" oder "ACC" befindet.
  4. Ziehen Sie die Abdeckung (1) vom Schaltknauf ab.
  5. Bei gedrückter Entriegelungstaste (1) die Knopftaste (2) mit dem Schlüssel oder dem flachen Ende der Stange hineindrücken, und schalten Sie den Schalthebel in die gewünschte Stellung.

Diese Vorgehensweise ist nur für Notfälle gedacht. Falls sie öfter durchgeführt werden muss oder nicht wie beschrieben funktioniert, bringen Sie Ihr Fahrzeug zur Reparatur in Ihre Werkstatt.

Fahrzeug mit Rechtslenkung

Fahrzeug mit Rechtslenkung


Fahrzeuge mit Automatikgetriebe besitzen eine elektrisch betriebene Parksperre.

Falls die Fahrzeugbatterie entladen ist oder ein anderer elektrischer Fehler vorliegt, lässt sich der Wählhebel nicht auf gewohnte Art aus der Parkstellung bewegen.

Durch Starten mit Überbrückungskabeln lässt sich das Problem möglicherweise beheben. Andernfalls befolgen Sie die unten stehende Anleitung, um das Getriebe aus der Parkposition zu bringen.

Dadurch kann aus der Parkstellung geschaltet werden.

  1. Achten Sie darauf, dass die Handbremse fest angezogen ist.
  2. Stellen Sie den Motor ab, wenn dieser noch laufen sollte.
  3. Stellen Sie sicher, dass sich der Schlüssel in Position "ON" oder "ACC", bzw. der Zündmodus auf "ON" oder "ACC" befindet.
  4. Entriegelungstaste (1) drücken und Knopftaste (2) drücken und den Wählhebel in die gewünschte Position bringen.

Diese Vorgehensweise ist nur für Notfälle gedacht. Falls sie öfter durchgeführt werden muss oder nicht wie beschrieben funktioniert, bringen Sie Ihr Fahrzeug zur Reparatur in Ihre Werkstatt.

    Anlassen des Motors (Fahrzeug mit schlüssellosem Startsystem)
    Vor dem Starten Vergewissern Sie sich, dass die Handbremse fest angezogen ist. Schaltgetriebe – In "N" (Neutral) schalten und das Kupplungspedal ganz durchtreten. Die Kupplung halten und ...

    Schaltanzeige (bei Fahrzeugen mit Schaltgetrieben)
    Schaltanzeige In dem folgenden Fall wird die Schaltanzeige auf dem Informationsdisplay angezeigt, wenn sich der Zündschalter in Position "ON" (Ein) befindet oder der Zündmodus "ON" ist ...

    Andere Materialien:

    Kopfstützen
    Kopfstützen befinden sich an allen Sitzen. Einstellen der Kopfstützen Nach oben Ziehen Sie die Kopfstützen nach oben. Nach unten Drücken Sie die Entriegelungstaste und schieben Sie die Kopfstütze nach unten. ■ Abnehmen der Kopfstützen an den ...

    Radwechsel
    WAGENHEBER Der Wagenheber wiegt 1,76 kg; Der Wagenheber bedarf keiner Einstellung; Der Wagenheber kann nicht repariert werden: im Schadensfall muss er durch einen anderen, originalen Wagenheber ersetzt werden. Es darf kein Werkzeug außer der Handkurbel am Wagenheber montiert werden. ...

    Allgemeine Informationen
    VORSICHT Die Benutzung des System bei abgeschaltetem Motor führt zur Entladung der Batterie. In diesem Abschnitt sind die Funktionen und Eigenschaften der Bluetooth-Freisprecheinrichtung beschrieben. Die BluetoothВ®-Mobiltelefonkomponente des Systems ermöglicht die Interaktion zw ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net