B Autos Betriebsanleitungen
 

Seat Ibiza: Kühlmittel - Prüfen und Nachfüllen - Rat und Tat - Seat Ibiza BetriebsanleitungSeat Ibiza: Kühlmittel

Kühlmittel-Spezifikation

Das Kühlmittel ist eine Mischung aus Wasser und mindestens 40 % Kühlmittelzusatz.

Das Kühlsystem muss mit einer Mischung aus Wasser und einem mindestens 40 %-igen Anteil unseres Kühlmittelzusatzes G 12++ oder eines Zusatzes nach der Spezifikation TL-VW 774 G befüllt sein (zu erkennen an der lila Farbe). Diese Mischung bietet nicht nur einen Frostschutz bis - 25 °C, sondern stellt auch besonders für die Leichtmetallteile des Kühlsystems einen Korrosionsschutz dar. Außerdem verhindert sie Kalkansatz und erhöht den Siedepunkt des Kühlmittels deutlich.

Der Anteil des Kühlmittelzusatzes muss immer mindestens 40 % betragen, auch wenn bei warmen Temperaturen der Frostschutz nicht benötigt wird.

Ist aus klimatischen Gründen ein stärkerer Frostschutz erforderlich, kann der Anteil des Kühlmittelzusatzes G 12++ erhöht werden. Allerdings nur bis auf höchstens 60 %, denn danach nimmt der Frostschutzgrad wieder ab.

Außerdem verschlechtert sich die Kühlwirkung. Die Mischung mit einem 60 %-igen Anteil des Kühlmittelzusatzes bietet einen Frostschutz bis etwa -40 °C.

ACHTUNG!
• Der Kühlmittelzusatz ist gesundheitsschädlich. Vergiftungsgefahr! Bewahren Sie den Kühlmittelzusatz immer im Originalbehälter und für Kinder unzugänglich auf. Das gilt auch für abgelassenes Kühlmittel.
• Der Anteil des Kühlmittelzusatzes G 12++ muss entsprechend der niedrigsten zu erwartenden Umgebungstemperatur errechnet werden. Bei extrem niedrigen Außentemperaturen kann sonst das Kühlmittel einfrieren und das Fahrzeug liegen bleiben. Weil dann auch die Heizung nicht funktioniert, besteht Erfrierungsgefahr!

Vorsicht!
• Andere Kühlmittelzusätze können vor allem die Korrosionsschutzwirkung erheblich beeinträchtigen. Die dadurch entstehenden Schäden können zu Kühlmittelverlust und in der Folge zu schwerwiegenden Motorschäden führen.
• Wenn der Zusatz G12 plus plus nicht verfügbar ist, kann der Zusatz G12 plus verwendet werden. Allerdings sind die Korrosionsschutzeigenschaften geringer.

Kühlmittelstand prüfen und nachfüllen

Der richtige Kühlmittelstand ist wichtig für die einwandfreie Funktion des Motorkühlsystems.

Seat Ibiza Betriebsanleitung

Abb. 120 Im Motorraum: Deckel des Kühlmittel- Ausgleichsbehäl

Bevor Sie die Motorraumklappe öffnen, lesen und beachten Sie die diesbezüglichen Warnhinweise in „Sicherheitshinweise zu Arbeiten im Motorraum“ auf Seite 196.

Kühlmittel-Ausgleichsbehälter öffnen
– Schalten Sie den Motor aus und lassen Sie ihn abkühlen.

– Legen Sie als Verbrühungsschutz einen großen, dicken Lappen auf den Deckel des Kühlmittel-Ausgleichsbehälters und schrauben Sie den Deckel vorsichtig ab .

Kühlmittelstand prüfen
– Schauen Sie in den geöffneten Behälter und lesen Sie den Kühlmittelstand ab.

– Ist der Flüssigkeitsstand im Behälter unterhalb der „MIN“- Markierung, füllen Sie Kühlmittel nach.

Kühlmittel nachfüllen
– Füllen Sie nur neues Kühlmittel nach.

– Achten Sie darauf, dass Sie den Behälter höchstens bis zur „MAX“-Markierung füllen.

Kühlmittel-Ausgleichsbehälter schließen
– Schrauben Sie den Deckel fest zu.

Die Lage des Kühlmittel-Ausgleichsbehälters können Sie aus der entsprechenden Motorraumabbildung in entnehmen.

Das Kühlmittel, das Sie nachfüllen, muss bestimmte Spezifikationen erfüllen.

Falls Ihnen in einem Notfall der Kühlmittelzusatz G 12++ nicht zur Verfügung steht, sollten Sie keinen anderen Zusatz einfüllen. Verwenden Sie in diesem Fall zunächst nur Wasser und lassen Sie das richtige Mischungsverhältnis mit dem vorgeschriebenen Kühlmittelzusatz so bald wie möglich wieder herstellen.

Verwenden Sie zum Nachfüllen nur neues Kühlmittel.

Füllen Sie nur bis zur Markierung „MAX“ auf. Überschüssiges Kühlmittel wird sonst bei Erwärmung aus dem Kühlsystem gedrückt.

Das Additiv G 12++ kann in allen Mischungsverhältnissen mit dem Additiv G 12+ gemischt werden.

ACHTUNG!
Die Arbeiten am Motor oder im Motorraum müssen sehr vorsichtig ausgeführt werden.

• Beachten Sie vor allen Arbeiten im Motorraum die entsprechenden Warnhinweise.
• Bei warmem oder heißem Motor steht das Kühlsystem unter Druck! Öffnen Sie niemals den Verschlussdeckel des Kühlmittel-Ausgleichsbehälters, solange der Motor warm ist. Anderenfalls besteht Verbrühungsgefahr!

Vorsicht!
• Wenn Sie im Lauf der Zeit eine Änderung an der Farbe des Kühlmittels erkennen, sollten Sie das Kühlmittel wechseln lassen, da ein Teil seiner Eigenschaften nicht mehr vorhanden ist, was zur Beschädigung des Motors führen kann.
• Bei größerem Kühlmittelverlust sollten Sie das Kühlmittel nur bei abgekühltem Motor einfüllen. So vermeiden Sie Motorschäden. Ein größerer Kühlmittelverlust lässt auf Undichtigkeiten im Kühlsystem schließen. Suchen Sie umgehend einen Fachbetrieb auf und lassen Sie das Kühlsystem überprüfen.

Gefahr eines Motorschadens!

    Motoröl
    Allgemeines Werkseitig ist ein spezielles Qualitäts-Mehrbereichsöl eingefüllt, das – außer in extrem kalten Klimazonen – als Ganzjahresöl gefahren werden kann. Da die ...

    Waschwasser und Scheibenwischerblätter
    Waschwasser nachfüllen Das Waschwasser für die Scheibenwaschanlage sollte immer mit Scheibenreiniger gemischt werden. Abb. 121 Im Motorraum: Deckel des Scheibenwaschwasserbehälte ...

    Andere Materialien:

    Warnleuchten, Anzeige-Instrumente, Kontrollleuchten
    Instrument Bei einigen Ausführungen drehen sich die Zeiger der Instrumente bei Einschalten der Zündung kurzzeitig bis zum Endanschlag. Tachometer Anzeige der Geschwindigkeit. Geschwindigkeitswarnung Mit der Funktion „Personalisierter Schlüssel“ P6 kann jedem Fahrzeugschl& ...

    Benzinmotor 1.4l 110 kW (150 PS)
    Motordaten a) Research-Oktan-Zahl = Maß zur Bestimmung der Klopffestigkeit des Benzinkraftstoffs. b) Mit geringfügigem Leistungsverlust. Leistung Gewichte Anhängelasten Motoröl-Füllmengen ...

    Dachträger anbringen
    Achten Sie bei der Montage von Querträgern auf die richtige Positionierung, vorgegeben durch die Haltestifte an den Türeinstiegen. Verwenden Sie das von PEUGEOT zugelassene Zubehör unter Beachtung der Anweisungen und Montageanleitungen des Herstellers, da ansonsten die Karosser ...

    Kategorien



    © 2014-2017 Copyright www.bautos.net