B Autos Betriebsanleitungen
 

Suzuki Swift: Lichthebel - Vor der fahrt - Suzuki Swift BetriebsanleitungSuzuki Swift: Lichthebel

Lichthebel


WARNUNG Um Verletzungen zu vermeiden, nicht durch das Lenkrad greifen, um die Bedienelemente zu betätigen.

Ein- und Ausschalten der Beleuchtung

Ein- und Ausschalten der Beleuchtung


Zum Ein- oder Ausschalten der Fahrzeugbeleuchtung drehen Sie den Regler am Ende des Hebels. Dieser hat drei Stellungen:

OFF (1) (Aus) Die gesamte Beleuchtung ist ausgeschaltet.

(2) Die vorderen
Positionsleuchten, Heckleuchten, Kennzeichenbeleuchtung und Instrumentenbeleuchtung sind eingeschaltet, die Scheinwerfer sind ausgeschaltet.

(3) Die vorderen
Positionsleuchten, Heckleuchten, Kennzeichenbeleuchtung und Instrumentenbeleuchtung und die Scheinwerfer sind eingeschaltet.

Ein- und Ausschalten der Beleuchtung


Drücken Sie bei eingeschalteten Scheinwerfern den Hebel nach vorne, um das Fernlicht einzuschalten oder ziehen Sie den Hebel zu sich, um auf Abblendlicht zurückzuschalten. Wenn das Fernlicht eingeschaltet ist, leuchtet in der Instrumententafel eine Kontrollleuchte. Um die Lichthupe zu betätigen, ziehen Sie den Hebel leicht zum Lenkrad hin und lassen ihn nach Beenden des Signals wieder los.

Automatisches Ein- und Ausschalten der Beleuchtung (falls vorhanden)

Automatisches Ein- und Ausschalten der Beleuchtung


Automatisches Ein- und Ausschalten der Beleuchtung


Die Beleuchtung Ihres Fahrzeugs wird von zwei hauptsächlichen Systemen gesteuert: dem Lichtschalter und dem Auto-On Scheinwerfersystem (wenn sich der Lichtschalter in Position "AUTO" befindet).

Die zwei Systeme arbeiten zusammen, um Ihre Beleuchtung wie nachfolgend abgebildet zu bedienen:

E/G: Motor EIN: Scheinwerfer eingeschaltet HELL: Wenn es hell im Bereich des Beleuchtungssensors (5) ist.

DUNKEL: Wenn es dunkel im Bereich des Beleuchtungssensors (5) ist.

Automatisches Ein- und Ausschalten der Beleuchtung


Zum Ein- oder Ausschalten der Fahrzeugbeleuchtung drehen Sie den Regler am Ende des Hebels. Dieser hat vier Stellungen:

OFF (1) (Aus) Die gesamte Beleuchtung ist ausgeschaltet.

AUTO (2) Diese Funktion tritt in Kraft, wenn der Zündmodus durch Drücken des Motorschalters auf "ON" (Ein) gewechselt wurde.

Scheinwerfer und Positionsleuchten werden je nach vom Sensor erkannten Außenlicht automatisch ein- und ausgeschaltet.

Sie schalten automatisch ab, wenn Sie den Zündmodus durch Drücken des Motorschalters auf "ACC" (Zubehör) oder "LOCK" (Lenkradschloss) wechseln.

Der Beleuchtungssensor (5) für die Erfassung des Außenlichts befindet sich auf der Beifahrerseite an der Instrumententafel.

ZUR BEACHTUNG:

  • Keine Gegenstände auf den Beleuchtungssensor ablegen. Er kann dann nicht ordnungsgemäß funktionieren.
  • Wenn Sie den Zündmodus durch Drücken des Motorschalters auf "ON" gewechselt haben, und die Position "AUTO" bleibt bestehen, schalten sich die Scheinwerfer und Positionsleuchten bei zunehmender Dunkelheit auch bei nicht laufendem Motor ein. Wenn Sie die Beleuchtung lange Zeit eingeschaltet lassen, kann sich die Batterie völlig entladen.

(3) Die vorderen
Positionsleuchten, Heckleuchten, Kennzeichenbeleuchtung und Instrumentenbeleuchtung sind eingeschaltet, die Scheinwerfer sind ausgeschaltet.

(4) Die vorderen
Positionsleuchten, Heckleuchten, Kennzeichenbeleuchtung und Instrumentenbeleuchtung und die Scheinwerfer sind eingeschaltet.

Automatisches Ein- und Ausschalten der Beleuchtung


Drücken Sie bei eingeschalteten Scheinwerfern den Hebel nach vorne, um das Fernlicht einzuschalten oder ziehen Sie den Hebel zu sich, um auf Abblendlicht zurückzuschalten. Wenn das Fernlicht eingeschaltet ist, leuchtet in der Instrumententafel eine Kontrollleuchte. Um die Lichthupe zu betätigen, ziehen Sie den Hebel leicht zum Lenkrad hin und lassen ihn nach Beenden des Signals wieder los.

Auto-On Scheinwerfer-System

Auto-On Scheinwerfer-System


Wenn die folgenden drei Bedingungen erfüllt sind, schaltet das Auto-On Scheinwerfer- System automatisch sämtliche Beleuchtungseinrichtungen an, die vom Lichthebel an der Lenksäule aus bedient werden.

Bedingungen für den Betrieb des Auto-On Scheinwerfer-Systems:

  1. Es ist dunkel im Bereich des Beleuchtungssensors (5).
  2. Der Lichthebel befindet sich in Position "AUTO".
  3. Sie drücken den Motorschalter, um den Zündmodus auf "ON" (Ein) zu wechseln.

Dieses System wird gesteuert von einem Signal des Beleuchtungssensors (5) an der Windschutzscheibe. Den Sensor (5) nicht bedecken. Wenn Sie das tun, arbeitet das System nicht ordnungsgemäß.

WARNUNG Es dauert ungefähr 5 Sekunden, bis der Beleuchtungssensor auf Änderungen reagieren kann. Um einen Unfall aufgrund eingeschränkter Sicht zu verhindern, schalten Sie die Scheinwerfer vor der Einfahrt in einen Tunnel, in ein Parkhaus oder Ähnliches ein.

ZUR BEACHTUNG: Der Beleuchtungssensor reagiert sogar auf Infrarotstrahlen; es kann also sein, dass er bei starker Infraroteinstrahlung nicht ordnungsgemäß funktioniert.

Summer Beleuchtungserinnerung Wenn Sie die Fahrertür öffnen, ohne die Scheinwerfer und Positionsleuchten abzuschalten, ertönt ein Dauersummton im Inneren. Diese Funktion wird unter den folgenden Bedingungen ausgelöst: Scheinwerfer und/oder Positionsleuchten sind auch dann an, wenn die Zündung ausgeschaltet wurde oder mit dem Motorschalter der Zündmodus auf "LOCK" (OFF) (Sperrmodus) gewechselt wurde.

Der Summer ertönt nicht mehr, wenn Sie Scheinwerfer und Positionsleuchten ausschalten.

Tagfahrleuchte (D.R.L.) (falls vorhanden) Wenn der Motor läuft. Die Tagfahrleuchten leuchten auf. Diese Regelung tritt jedoch außer Funktion, wenn der Lichtschalter in eine andere Stellung als "OFF" (Aus) gebracht wird.

Funktionsbedingungen D.R.L.-System

  1. Der Motor läuft.
  2. Die gesamte Beleuchtung ist ausgeschaltet.

Schalter für Nebelschlussleuchte

Schalter für Nebelschlussleuchte


Bei eingeschalteten Scheinwerfern können Sie die Nebelschlussleuchte einschalten, indem Sie den Regler wie in der Abbildung gezeigt drehen. Bei eingeschalteter Nebelschlussleuchte leuchtet die entsprechende Kontrollleuchte im Kombiinstrument.

    Einstellmodus
    Wenn der Zündschalter oder der Zündmodus auf "ON" (Ein) steht und sich das Fahrzeug im Stand befindet, können sie folgende Funktionen einstellen. Reifendrucküberwachungssystems (TPMS) einstel ...

    Nebelscheinwerferschalter (falls vorhanden)
    Die Nebelscheinwerfer sind eingeschaltet, wenn der Nebelscheinwerferschalter bei eingeschalteten Positionsleuchten, Heckleuchten und/oder Scheinwerfern gedrückt wird. Bei eingeschaltetem Nebe ...

    Andere Materialien:

    Gepäckraumklappe
    ACHTUNG ■ Sicherstellen, dass nach dem Schließen der Gepäckraumklappe die Verriegelung eingerastet ist. Die Gepäckraumklappe könnte sich sonst während der Fahrt plötzlich öffnen, auch wenn das Gepäckraumklappenschloss verriegelt wurde - Unfallge ...

    Bluetooth Wireless Technology Freisprecheinrichtung (ausstattungsabhängig)
    Mit der Bluetooth Wireless Technology können Sie kabellos telefonieren. (1) Taste "Abheben/Anruf annehmen" (2) Taste "Auflegen" (3) Mikrofon Audio: Für detaillierte Informationen finden Sie unter "AUDIO" in diesem Kapitel. AVN: Detaillie ...

    Elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP®)
    ESP® ist ein eingetragenes Warenzeichen der Daimler AG. Das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP®) hilft, das Fahrzeug bei der Kurvenfahrt zu kontrollieren, wenn die Vorderoder Hinterräder ausbrechen. Es hilft ebenfalls, Traktion beim Beschleunigen auf losen oder schlüpfrigen Straße ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net