B Autos Betriebsanleitungen
 

Fiat Punto: Motorraum - Wartung und pflege - Fiat Punto BetriebsanleitungFiat Punto: Motorraum

KONTROLLE DER FÜLLSTÄNDE

Versionen 0.9 TwinAir Turbo

KONTROLLE DER FÜLLSTÄNDE


  1. Motorkühlflüssigkeit
  2. Batterie
  3. Scheibenwaschflüssigkeit
  4. Bremsflüssigkeit
  5. Motoröl

Versionen 1.2 / 1.4 8V

KONTROLLE DER FÜLLSTÄNDE


  1. Motorkühlflüssigkeit
  2. Batterie
  3. Scheibenwaschflüssigkeit
  4. Bremsflüssigkeit
  5. Motor

Versionen 1.3 Mult

Versionen 1.3 Mult


  1. Ölpeilstab
  2. Auffülldeckel für Motoröl
  3. Motorkühlflüssigkeit
  4. Scheibenwaschflüssigkeit
  5. Bremsflüssigkeit
  6. Batterie

MOTORÖL

Die Kontrolle des Ölstands hat auf ebenem Untergrund einige Minuten (ca. 5) nach dem Abstellen des Motors zu erfolgen. Kontrollieren, dass der Ölstand zwischen der MIN- und der MAX-Marke am Ölpeilstab liegt. Sollte sich der Ölstand in der Nähe der MIN-Marke befinden oder sogar darunter, muss über den Nachfüllstutzen, Öl bis zum Erreichen der MAX-Marke nachgefüllt werden.

Versionen 0.9 TwinAir Turbo: Bei diesen Versionen ist der Peilstab A ist fest am Deckel A befestigt.

Den Ölmessstab herausziehen, mit einem fusselfreien Tuch reinigen und dann wieder einführen. Den Ölpeilstab ein zweites Mal herausziehen und prüfen, dass der Ölstand zwischen den Markierungen MIN und MAX am Peilstab liegt.

Ölverbrauch: Der maximale Ölverbrauch liegt bei etwa 400 Gramm je 1000 km. Während der ersten Nutzungsperiode des Fahrzeuges kann der Verbrauch des Motoröls erst nach einer Strecke von 5000 - 6000 Km als stabil angesehen werden.

ZUR BEACHTUNG Nach Hinzufügen oder Wechsel des Öls muss der Motor vor dem Messen für einige Sekunden laufen und man muss bis zum Messen noch einige Minuten nach seinem Abstellen warten.

MOTORKÜHL FLÜSSIGKEIT

Der Kühlmittelstand ist bei kaltem Motor zu kontrollieren. Er muss zwischen den MIN- und MAX-Marken am Becken liegen. Ist der Flüssigkeitsstand nicht ausreichend, den Deckel des Behälters abschrauben und die im Kapitel "Technische Daten"vorgeschriebene Flüssigkeit nachfüllen.

WASCHFLÜSSIGKEIT FÜR FRONT-/ HECKSCHEIBEN-/ SCHEINWERFER WASCHANLAGE

Ist der Flüssigkeitsstand nicht ausreichend, den Deckel des Behälters anheben und die im Kapitel "Technische Daten"vorgeschriebene Flüssigkeit nachfüllen.

BREMSFLÜSSIGKEIT

Der Flüssigkeitsstand im Behälter muss bei der MAX-Marke liegen (darf sie aber nie überschreiten). Ist der Flüssigkeitsstand im Behälter nicht ausreichend, den Deckel des Behälters abschrauben und die im Kapitel "Technische Daten"vorgeschriebene Flüssigkeit nachfüllen.

ÖL IN DER HYDRAULISCHEN DUALOGIC-GETRIEBE SCHALTUNG

Für die Ölstandkontrolle wenden Sie sich bitte ausschließlich an das Fiat-Kundendienstnetz.

BATTERIE

Der Elektrolyt der Batterie erfordert kein Auffüllen mit destilliertem Wasser. Eine regelmäßige Kontrolle, die vom Fiat-Kundendienstnetz ausgeführt wird, ist auf jeden Fall notwendig, um die Effizienz zu prüfen.

ZUR BEACHTUNG Eine über längere Zeit verwendete, unter 50 % geladene Batterie wird durch Schwefelbildung beschädigt; dadurch verringern sich die Kapazität und das Startvermögen.

WARTUNG DER KLIMAANLAGE

Während der Wintersaison muss die Klimaanlage mindestens einmal pro Monat etwa 10 Minuten lang eingeschaltet werden. Die Anlage bitte vor der warmen Jahreszeit beim Fiat-Kundendienstnetz überprüfen lassen. 

ZUR BEACHTUNG  Nie bei Arbeiten im Motorraum rauchen: Eventuell vorhandene brennbare Gase und Dämpfe sind eine Brandgefahr.

Verbrennungsgefahr! Bei warmem Motor im Motorraum äußerst vorsichtig sein.

Die Kühlanlage steht unter Druck. Der Deckel kann - falls erforderlich - nur durch einen Originaldeckel ersetzt werden, anderenfalls ist die Wirksamkeit der Anlage in Frage gestellt. Bei sehr heißem Motor den Deckel am Behälter nicht öffnen: Verbrennungsgefahr.

Nie mit leerem Scheibenwaschbehälter fahren: Die Aktivierung der Scheibenwaschanlage ist für eine bessere Sicht unverzichtbar. Einige handelsübliche Zusätze sind entflammbar.

Im Motorraum befinden sich heiße Teile, die bei Berührung mit der Flüssigkeit einen Brand verursachen könnten.

Die Bremsflüssigkeit ist giftig und stark korrosiv. Bei zufälliger Berührung die betroffenen Hautstellen sofort mit ausreichend Wasser und neutraler Seife waschen und mit viel Wasser abspülen.

Sollte die Flüssigkeit verschluckt werden, sofort einen Arzt rufen.

Das Symbol auf dem Behälter steht für
synthetische Bremsflüssigkeiten, die sich von solchen auf Mineralölbasis unterscheiden. Die Benutzung von Bremsflüssigkeiten auf Mineralölbasis beschädigt die speziellen Gummidichtungen der Bremsanlage auf unreparierbare Weise.

Die Flüssigkeit in der Batterie ist giftig und korrosiv. Kontakt mit Haut oder Augen vermeiden. Nähren Sie sich der Batterie nicht mit offenen Flammen oder möglichen Funkenquellen: Explosions- und Brandgefahr.

Der Betrieb mit zu niedrigem Flüssigkeitsstand beschädigt die Batterie, die nicht mehr repariert werden kann, und kann eine Explosion verursachen.

Wird das Fahrzeug für längere Zeit bei sehr kalten Temperaturen stillgelegt, die Batterie ausbauen und in einem warmen Raum aufbewahren. Anderenfalls könnte sie einfrieren.

Tragen Sie bei Arbeiten an der Batterie oder in ihrer Nähe immer eine geeignete Schutzbrille. 

ZUR BEACHTUNG Beim Nachfüllen dürfen die verschiedenen Flüssigkeiten keinesfalls miteinander verwechselt werden, da sie nicht miteinander kompatibel sind! Das Nachfüllen von ungeeigneten Flüssigkeiten kann zu unreparierbaren Schäden am Fahrzeug führen.

Der Ölstand darf die MAX-Kerbe nicht überschreiten.

Kein Öl mit anderen Eigenschaften als des bereits im Motor vorhandenen Öls nachfüllen.

Die Flüssigkeit PARAFLU UP kann nicht mit beliebigen anderen Flüssigkeiten vermischt werden. Sollte dies trotzdem geschehen, keinesfalls den Motor anlassen und sich sofort mit dem Fiat-Servicenetz in Verbindung setzen.

Die stark ätzende Bremsflüssigkeit darf auf keinen Fall mit lackierten Teilen in Kontakt kommen. Sollte dies geschehen, sofort mit Wasser abwaschen.

Eine falsche Montage des elektrischen und elektronischen Zubehörs kann zu schweren Schäden am Fahrzeug führen.

Sollte nach dem Kauf des Fahrzeugs Zubehör eingebaut werden (Alarmanlage, Funktelefon usw.), wenden Sie sich bitte an das Fiat-Kundendienstnetz, das geeignetes Zubehör vorschlagen und entscheiden kann, ob eine stärkere Batterie eingebaut werden muss. 

ZUR BEACHTUNG Gebrauchtes Motoröl und der ausgewechselte Ölfilter enthalten umweltschädliche Stoffe. Für den Wechsel des Öls und der Filter empfehlen wir Ihnen, sich an das Fiat-Servicenetz zu wenden.

Das Altöl des Getriebes enthält umweltschädliche Substanzen. Zum Ölwechsel empfehlen wir Ihnen, sich an das Fiat-Kundendienstnetz zu wenden, das für die umweltgerechte und bestimmungsgemäße Entsorgung von Altöl und gebrauchten Filtern ausgerüstet ist.

Die Batterien enthalten sehr gefährliche Substanzen für die Umwelt. Zum Austausch der Batterie ist es empfehlenswert, sich immer an das Fiat-Kundendienstnetz zu wenden. 

    Programmierte wartung
    Eine korrekte Wartung ist die Voraussetzung für lange Lebensdauer des Fahrzeugs in optimalem Zustand. Aus diesem Grunde hat Fiat eine Reihe von Kontrollen und Wartungseingriffen zu bestimmten Ki ...

    Aufladen der batterie
    ZUR BEACHTUNG Bevor die elektrische Versorgung zur Batterie unterbrochen wird, immer mindestens 1 Minute warten, bevor der Zündschlüssel auf STOP gebracht und die Tür auf der Fahrerseite geschl ...

    Andere Materialien:

    Allgemeine Übersicht
    Übersicht der Instrumententafel Abb. 29 Instrumententafel Diese Übersicht soll helfen, sich schnell mit den Anzeigen und Bedienungselementen vertraut zu machen. 1 Türöffnungshebel innen 2 Lichtschalter 3 Helligkeitsregler für Instrumentenbeleuchtung* 4 Leuchtweiten ...

    Display im Kombiinstrument
    Kraftstoffvorrats-Anzeige  und Reservekontrollleuchte Abb. 31 Kraftstoffvorratsanzeige Kombiinstrument: Kraftstoffvorratsanzeige Der Kraftstoffbehälter fasst etwa 45 Liter. Sobald der Anzeiger den Reservebereich erreicht Abb. 31, leuchtet das Warnsymbol auf und gleichzeitig ert&ou ...

    Fahrzeugsicherung
    Diebstahlsicherung Warnung Nicht Einschalten, wenn sich Personen im Fahrzeug befinden! Entriegeln von innen ist nicht möglich. Das System sichert alle Türen. Damit das System aktiviert werden kann, müssen alle Türen geschlossen sein. War die Zündung eingeschaltet, m ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net