B Autos Betriebsanleitungen
 

Hyundai i20: Ratschläge für die Fahrpraxis - Automatikgetriebe (ausstattungsabhängig) - Fahrhinweise - Hyundai i20 BetriebsanleitungHyundai i20: Ratschläge für die Fahrpraxis

  • Bewegen Sie niemals bei betätigtem Gaspedal den Wählhebel aus der Parkstufe (P) oder der Neutralstellung (N) in eine andere Schaltstufe.
  • Bewegen Sie den Wählhebel niemals während der Fahrt in die Parkstufe (P).

    Legen Sie den Rückwärtsgang (R) immer erst ein, nachdem das Fahrzeug vollständig zum Stillstand gekommen ist.

  • Während des Fahrens den Wählhebel nicht auf N (Neutral) stellen.

    Dies könnte zu einem Unfall führen wegen des Verlustes der Motorbremsung und die Transachse könnte beschädigt werden.

  • Lassen Sie Ihren Fuß während der Fahrt nicht auf dem Bremspedal ruhen. Selbst leichtes aber längeres Drücken der Pedale kann zur Überhitzung der Bremse, zu Bremsverschleiss und sogar zum Ausfall der Bremse führen.
  • Durch gleichzeitiges Treten von Gas- und Bremspedal wird möglicherweise eine Drosselung der Motorleistung ausgelöst, damit das Fahrzeug verzögert. Das Fahrzeug beschleunigt wieder, sobald das Bremspedal losgelassen wird.
  • Im "Sport-Modus", verringern Sie die Geschwindigkeit, bevor Sie in einen kleineren Gang schalten.

    Andernfalls wird möglicherweise der kleinere Gang nicht eingelegt, weil die Motordrehzahl außerhalb des zulässigen Bereichs liegen würde.

  • Beim Verlassen des Fahrzeugs immer die Parkbremse anziehen.

    Verlassen Sie sich nicht darauf, dass das Fahrzeug durch Einlegen der Parkstufe (P) vor dem Wegrollen gesichert ist.

  • Fahren Sie auf rutschigem Untergrund besonders vorsichtig. Seien Sie beim Bremsen, Gasgeben und beim Schalten besonders vorsichtig.

    Bei glatten Fahrbahnen kann eine Veränderung der Geschwindigkeit dazu führen, dass die Reifen nicht greifen können und das Fahrzeug so ins Schleudern bringen.

  • Optimale Fahrleistungen und Verbrauchswerte werden erreicht, wenn das Gaspedal behutsam betätigt wird.

VORSICHT

Zur Verringerung der GEFAHR ERNSTHAFTER VERLETZUNGEN oder DES TODES:

  • Legen Sie IMMER den Sicherheitsgurt an. Das Risiko, bei einem Unfall schwer oder tödlich verletzt zu werden, ist bei einem nicht angeschnallten Insassen deutlich höher als bei einem ordnungsgemäß angeschnallten Insassen.
  • Fahren Sie in Kurven und beim Wenden nicht mit hoher Geschwindigkeit.
  • Vermeiden Sie abrupte Lenkbewegungen wie schnelle Spurwechsel und scharfe Kurven.
  • Das Risiko eines Fahrzeugüberschlags ist bei höheren Geschwindigkeiten (z. B. auf der Autobahn) deutlich größer.
  • Der Verlust der Kontrolle über das Fahrzeug tritt häufig ein, wenn zwei oder mehr Reifen von der Fahrbahn abkommen und der Fahrer zu stark gegenlenkt, um wieder auf die Fahrbahn zu gelangen.
  • Vermeiden Sie abrupte Lenkbewegungen, wenn Sie von der Fahrbahn abkommen.

    Verringern Sie stattdessen die Geschwindigkeit, bevor Sie zur Straße zurücklenken.

  • HYUNDAI empfiehlt, alle Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten.
    Parken
    Bringen Sie das Fahrzeug immer völlig zum Stillstand und lassen Sie den Fuß auf dem Bremspedal. Bringen Sie den Wählhebel in die Position P (Parken), danach ziehen Sie die Feststel ...

    Bremsanlage
    ...

    Andere Materialien:

    Radwechsel
    ACHTUNG ■ Wenn man sich im fließenden Straßenverkehr befindet, die Warnblinkanlage einschalten und in der vorgeschriebenen Entfernung das Warndreieck aufstellen! Dabei sind die nationalen gesetzlichen Bestimmungen zu beachten. Man schützt damit nicht nur sich selbst, s ...

    Active Driving-Anzeige
    WARNUNG Stellen Sie die Anzeigehelligkeit und die Position nur bei stillstehendem Fahrzeug ein: Es ist gefährlich, während der Fahrt die Anzeigehelligkeit und die Position einzustellen, weil durch Ablenkung ein Unfall verursacht werden kann.   VORS ...

    Laderaum
    Laderaumvergrößerung Die hintere Sitzlehne, einteilig oder geteilt, lässt sich für sperriges Transportgut in senkrechter Position einrasten. Entriegelungsgriff ziehen, Sitzlehne bis in die senkrechte Position nach vorn ziehen und einrasten lassen. Bei der Entriegelung e ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net