B Autos Betriebsanleitungen
 

Mazda 2: Reserverad - Reserverad und Werkzeug - Defektes Rad - Falls eine Störung auftritt - Mazda 2 BetriebsanleitungMazda 2: Reserverad

Ihr Fahrzeug ist mit einem Notrad ausgerüstet.

Das Notrad ist kleiner und leichter als die übrigen Räder und sollte daher nur in einem Notfall verwendet werden.

Verwenden Sie das Notrad nur kurzzeitig und nur, um kurze Fahrstrecken zurückzulegen.

WARNUNG

Das Notrad darf nicht als Vorderrad (Antriebsräder) verwendet werden: Es ist gefährlich, mit einem Notrad auf den vorderen Antriebsrädern zu fahren.

Die Fahrzeughandhabung kann beeinträchtigt werden. Sie können die Beherrschung über das Fahrzeug verlieren, besondern auf vereisten oder schneebedeckten Straßen, was zu einem Unfall führen kann. Bringen Sie deshalb das Notrad hinten an und verwenden Sie das hintere Normalrad vorne. 

VORSICHT

  • Bei Verwendung des Notrads kann sich verglichen mit einem Normalrad die Fahrstabilität vermindern. Fahren Sie vorsichtig.
  • Beachten Sie bei Verwendung des Notrades die folgenden Hinweise:
  • Fahren Sie nicht schneller als 80 km/h.
  • Vermeiden Sie das Überfahren von Hindernissen. Benutzen Sie keine automatische Waschanlage.

    Der Durchmesser des Notrads ist kleiner als ein Normalrad, deshalb vermindert sich auch die Bodenfreiheit.

  • Auf diesem Reifen darf keine Schneekette verwendet werden, weil sie nicht richtig passt.
  • Da dieses Notrad speziell für Ihr Fahrzeug entwickelt wurde, darf es an keinem anderen Fahrzeug verwendet werden.
  • Verwenden Sie niemals zwei Noträder an Ihrem Fahrzeug. 

Herausnehmen des Reserverades

1. Heben Sie die Bodenmatte im Gepäckraum an.

Herausnehmen des Reserverades


2. Drehen Sie die Reserveradbefestigungsschraube nach links.

Herausnehmen des Reserverades


Sichern des Reserverades

Verstauen Sie das Reserverad in der umgekehrten Reihenfolge des Ausbaus.

Kontrollieren Sie nach dem Verstauen, ob das Reserverad richtig gesichert ist.

    Wagenheber
    Herausnehmen des Wagenhebers (Mit Reserverad) Stufenheck Heben Sie die Bodenmatte an. Entfernen Sie den Gepäckraumbodenteil Drehen Sie die Flügelschraube und die Wagenheberschraube n ...

    Notreparatursatz
    Der Notreparatursatz in Ihrem Fahrzeug ist für die provisorische Reparatur einer Reifenpanne, wenn der Reifen wegen scharfen Gegenständen, wie Nägeln auf der Straße leicht beschädigt wurde. ...

    Andere Materialien:

    Innenraumbeleuchtung
    ACHTUNG Lassen Sie die Leuchten bei abgestelltem Motor nicht übermäßig lange eingeschaltet. Dies kann zur Entladung der Batterie führen.  VORSICHT Schalten Sie beim Fahren im Dunklen nicht die Innenbeleuchtung ein. Andernfalls besteht Unfallgefahr, da ...

    Zurückklappen der Rückenlehnen
    Überprüfen Sie zunächst, dass die seitlichen Sicherheitsgurte richtig vertikal an der Seite der Verriegelungsringe der Rückenlehnen anliegen.  Stellen Sie die Lehne 2 wieder hoch und drücken Sie kräftig, um das Verriegelungssystem auszulösen. Stellen Sie ...

    i-ACTIVSENSE
    i-ACTIVSENSE ist ein Sammelbegriff für eine Reihe von Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen, für welche Sensoren, wie die FSC-Kamera und die Radarsensoren verwendet werden. Diese Systeme bestehen aus dem aktiven Sicherheits- und dem Pre- Crash-Sicherheitssystem. Diese Systeme sollen ei ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net