B Autos Betriebsanleitungen
 

Seat Ibiza: Richtige Sitzposition der Insassen - Sicher fahren - Sicher ist sicher - Seat Ibiza BetriebsanleitungSeat Ibiza: Richtige Sitzposition der Insassen

Seat Ibiza / Seat Ibiza Betriebsanleitung / Sicher ist sicher / Sicher fahren / Richtige Sitzposition der Insassen

Richtige Sitzposition des Fahrers

Die richtige Sitzposition des Fahrers ist wichtig für ein sicheres und entspanntes Fahren.

Seat Ibiza Betriebsanleitung

Abb. 1 Der richtige Abstand des Fahrers zum Lenkrad

Seat Ibiza Betriebsanleitung

Abb. 2 Die richtige Kopfstützeneinstellung für den Fahrer

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um die Verletzungsgefahr im Falle eines Unfalles zu verringern, empfehlen wir für den Fahrer die folgende Einstellung:
– Stellen Sie das Lenkrad so ein, dass der Abstand zwischen Lenkrad und Brustkorb mindestens 25 cm beträgt Abb. 1.
– Stellen Sie den Fahrersitz in Längsrichtung so ein, dass Sie das Gas-, Brems- und Kupplungspedal mit leicht angewinkelten Beinen ganz durchtreten können .
– Stellen Sie sicher, dass Sie den obersten Punkt des Lenkrades erreichen können.
– Stellen Sie die Kopfstützen so ein, dass die Oberkante der Kopfstütze sich möglichst auf einer Linie mit dem oberen Teil Ihres Kopfes befindet Abb. 2.
– Stellen Sie die Rückenlehne in eine aufrechte Position, so dass Ihr Rücken vollständig an der Rückenlehne anliegt.
– Legen Sie stets den Sicherheitsgurt vor Fahrtantritt richtig an.
– Lassen Sie beide Füße im Fußraum, damit Sie jederzeit das Fahrzeug unter Kontrolle haben.

Einstellung des Fahrersitzes.

ACHTUNG!
• Eine falsche Sitzhaltung des Fahrers kann zu schweren Verletzungen führen.
• Stellen Sie den Fahrersitz so ein, dass zwischen Ihrem Brustkorb und der Lenkradmitte ein Abstand von mindestens 25 cm vorhanden ist, Abb. 1. Sitzen Sie näher als 25 cm, kann Sie das Airbag- System nicht richtig schützen.
• Wenn Sie wegen körperlicher Gegebenheiten einen Mindestabstand von 25 cm nicht einhalten können, setzen Sie sich mit einem Fachbetrieb in Verbindung. Dort berät man Sie über möglicherweise erforderliche Änderungen.
• Halten Sie während der Fahrt das Lenkrad immer so, dass Sie es mit beiden Händen seitlich am äußeren Rand festhalten (9-Uhr- und 3-Uhr- Position). Dadurch wird die Verletzungsgefahr bei Auslösung des Fahrerairbags reduziert.
• Halten Sie niemals das Lenkrad in der 12-Uhr-Position oder in einer anderen Art und Weise fest (z.B. in der Lenkradmitte). In solchen Fällen können Sie sich bei Auslösung des Fahrerairbags Verletzungen an Armen, Händen und Kopf zuziehen.
• Um die Verletzungsgefahr für den Fahrer beim plötzlichen Bremsmanöver oder Unfall zu reduzieren, fahren Sie niemals mit stark nach hinten geneigter Rückenlehne! Die optimale Schutzwirkung des Airbag-Systems und der Sicherheitsgurte wird nur erreicht, wenn sich die Rückenlehne in einer aufrechten Position befindet und der Fahrer den Sicherheitsgurt richtig angelegt hat. Je stärker die Rückenlehne nach hinten geneigt ist, desto größer ist die Verletzungsgefahr durch einen falschen Gurtbandverlauf und eine falsche Sitzposition!
• Stellen Sie die Kopfstütze richtig ein, um die optimale Schutzwirkung zu erzielen.

Richtige Sitzposition des Beifahrers

Der Beifahrer muss einen Mindestabstand von 25 cm zur Instrumententafel einhalten, damit der Airbag im Falle einer Auslösung die größtmögliche Sicherheit bietet

Zu Ihrer eigenen Sicherheit und um die Verletzungsgefahr im Falle eines Unfalles zu verringern, empfehlen wir für den Beifahrer die folgende Einstellung:
– Schieben Sie den Beifahrersitz soweit wie möglich nach hinten .
– Stellen Sie die Rückenlehne in eine aufrechte Position, so dass Ihr Rücken vollständig an der Rückenlehne anliegt.
– Stellen Sie die Kopfstützen so ein, dass die Oberkante der Kopfstütze sich möglichst auf einer Linie mit dem oberen Teil Ihres Kopfes befindet.
– Lassen Sie beide Füße im Fußraum vor dem Beifahrersitz.
– Legen Sie stets den Sicherheitsgurt vor Fahrtantritt richtig an.

Der Beifahrerairbag kann im Ausnahmefall abgeschaltet werden.

Einstellung des Beifahrersitzes.

ACHTUNG!
• Eine falsche Sitzposition des Beifahrers kann zu schweren Verletzungen führen.
• Stellen Sie den Beifahrersitz so ein, dass mindestens 25 cm Platz zwischen Ihrem Brustkorb und der Instrumententafel ist. Sitzen Sie näher als 25 cm, kann Sie das Airbag-System nicht richtig schützen.

• Wenn Sie wegen körperlicher Gegebenheiten einen Mindestabstand von 25 cm nicht einhalten können, setzen Sie sich mit einem Fachbetrieb in Verbindung. Dort berät man Sie über möglicherweise erforderliche Änderungen.
• Halten Sie die Füße während der Fahrt immer im Fußraum – legen Sie die Füße niemals auf die Instrumententafel, aus dem Fenster heraus oder auf die Sitzflächen! Durch eine falsche Sitzposition setzen Sie sich im Falle eines Bremsmanövers oder Unfalles einem erhöhten Verletzungsrisiko aus. Bei einer Airbagauslösung können Sie sich durch eine falsche Sitzposition lebensgefährliche Verletzungen zuziehen.
• Um die Verletzungsgefahr für den Beifahrer beim plötzlichen Bremsmanöver oder Unfall zu reduzieren, fahren Sie niemals mit stark nach hinten geneigter Rückenlehne! Die optimale Schutzwirkung des Airbag-Systems und der Sicherheitsgurte wird nur erreicht, wenn sich die Rückenlehne in einer aufrechten Position befindet und der Beifahrer den Sicherheitsgurt richtig angelegt hat. Je stärker die Rückenlehne nach hinten geneigt ist, desto größer ist die Verletzungsgefahr durch einen falschen Gurtbandverlauf und eine falsche Sitzposition!
• Die Kopfstützen müssen richtig eingestellt sein, damit die optimale Schutzwirkung erzielt wird.

Richtige Sitzposition der Insassen auf den Rücksitzen

Mitfahrer auf den Rücksitzen müssen aufrecht sitzen, die Füße im Fußraum halten und richtig angegurtet sein. Die Kopfstütze des mittleren Rücksitzes muss in Gebrauchsstellung stehen.

Um die Verletzungsgefahr im Falle eines plötzlichen Bremsmanövers oder eines Unfalles zu verringern, müssen die Mitfahrer auf der Rücksitzbank Folgendes beachten:
– Stellen Sie die Kopfstütze auf die richtige Position ein.
– Lassen Sie beide Füße im Fußraum vor dem Rücksitz.
– Legen Sie stets den Sicherheitsgurt vor Fahrtantritt richtig an.
– Benutzen Sie ein geeignetes Kinderrückhaltesystem, wenn Sie Kinder im Fahrzeug mitnehmen.

ACHTUNG!
• Eine falsche Sitzposition der Mitfahrer auf der Rücksitzbank kann zu schweren Verletzungen führen.
• Die Kopfstützen müssen richtig eingestellt sein, damit die optimale Schutzwirkung erzielt wird.
• Die optimale Schutzwirkung der Sicherheitsgurte wird nur erreicht, wenn die Rückenlehne in einer aufrechten Position steht und die Mitfahrer die Sicherheitsgurte richtig angelegt haben. Sitzen die Mitfahrer auf der Rücksitzbank nicht in einer aufrechten Position, erhöht sich die Verletzungsgefahr durch einen falschen Gurtbandverlauf.

Richtige Einstellung der Kopfstützen

Richtig eingestellte Kopfstützen sind ein wichtiger Teil des Insassenschutzes und können die Verletzungsgefahr in den meisten Unfallsituationen reduzieren.

Seat Ibiza Betriebsanleitung

Abb. 3 Richtig eingestellte Kopfstütze von vorne betrachtet

Seat Ibiza Betriebsanleitung

Abb. 4 Richtig eingestellte Kopfstütze von der Seite betrachtet

Die Kopfstützen müssen richtig eingestellt sein, damit die optimale Schutzwirkung erzielt wird.

– Stellen Sie die Kopfstützen so ein, dass sich die Oberkante der Kopfstütze möglichst auf einer Linie mit dem oberen Teil Ihres Kopfes, aber mindestens auf Augenhöhe befindet Abb. 3 und Abb. 4.

Kopfstützen einstellen.

ACHTUNG!
• Das Fahren mit ausgebauten oder nicht richtig eingestellten Kopfstützen erhöht das Risiko schwerer Verletzungen.
• Falsch eingestellte Kopfstützen können bei einem Unfall zum Tode führen.
• Falsch eingestellte Kopfstützen erhöhen auch das Verletzungsrisiko bei plötzlichen oder unerwarteten Fahr- und Bremsmanövern.
• Die Kopfstützen müssen immer der Körpergröße entsprechend richtig eingestellt sein.

Kopfstützen hinten

Seat Ibiza Betriebsanleitung

Abb. 5 Kopfstützen hinten einstellen

Die hinteren Kopfstützen haben 2 Positionen.

• Erhöhte Position oder Gebrauchsstellung A Abb. 5. In dieser Position gleicht die Kopfstütze einer konventionellen Kopfstütze und schützt den Insassen auf dem Rücksitz in Verbindung mit dem Sicherheitsgurt.
• AußergebrauchsstellungB  Abb. 5. In der Außergebrauchsstellung wird die Sicht des Fahrers verbessert.

Zum Einstellen der Kopfstütze in Gebrauchsstellung A ziehen Sie sie mit beiden Händen in Pfeilrichtung. Um die Kopfstütze in Außergebrauchsstellung zu B bringen, drücken Sie sie einfach nach unten.

ACHTUNG!
Wenn sich ein Insasse auf dem Rücksitz befindet, muss die Kopfstütze immer in Gebrauchsstellung A stehen.

Hinweis
Bitte beachten Sie die Hinweise zur vertikalen Einstellung der Kopfstützen.

Beispiele einer falschen Sitzposition

Eine falsche Sitzposition kann für die Insassen zu schweren Verletzungen oder zum Tode führen.

Sicherheitsgurte können nur bei richtigem Gurtbandverlauf ihre optimale Schutzwirkung entfalten. Falsche Sitzpositionen reduzieren erheblich die Schutzfunktionen der Sicherheitsgurte und erhöhen das Verletzungsrisiko durch einen falschen Gurtbandverlauf.

Als Fahrer tragen Sie die Verantwortung für sich und für alle Mitfahrer - insbesondere für Kinder.

– Erlauben Sie niemals, dass irgendjemand während der Fahrt im Fahrzeug eine falsche Sitzposition einnimmt .

Die folgende Aufzählung enthält Beispiele für Sitzpositionen, die für alle Insassen gefährlich werden können. Diese Aufzählung ist nicht vollständig, doch möchten wir Sie für das Thema sensibilisieren.

Deshalb, wann immer das Fahrzeug in Bewegung ist:
• niemals im Fahrzeug stehen
• niemals auf den Sitzen stehen
• niemals auf den Sitzen knien
• niemals Ihre Rückenlehne stark nach hinten neigen
• niemals gegen die Instrumententafel lehnen
• niemals auf der Rücksitzbank hinlegen
• niemals nur auf den vorderen Bereich des Sitzes setzen
• niemals zur Seite gerichtet sitzen
• niemals aus dem Fenster lehnen
• niemals die Füße aus dem Fenster strecken
• niemals die Füße auf die Instrumententafel legen
• niemals die Füße auf das Sitzpolster legen
• niemals im Fußraum mitfahren
• niemals ohne angelegten Sicherheitsgurt auf dem Sitzplatz mitfahren
• niemals im Gepäckraum aufhalten

ACHTUNG!
• Jede falsche Sitzposition erhöht das Risiko schwerer Verletzungen.
• Durch falsche Sitzpositionen setzen sich die Insassen lebensgefährlicher Verletzungsgefahren aus, wenn die Airbags auslösen und dabei einen Insassen treffen, der eine falsche Sitzposition eingenommen hat.
• Nehmen Sie vor Fahrtantritt die richtige Sitzposition ein und behalten Sie diese während der Fahrt immer bei. Weisen Sie vor jeder Fahrt Ihre Mitfahrer an, die richtige Sitzposition einzunehmen und diese Sitzposition während der gesamten Fahrt beizubehalten, „Richtige Sitzposition der Insassen“.

    Grundsätzliches
    Lieber SEAT-Fahrer Sicherheit geht vor! Dieses Kapitel enthält wichtige Informationen, Tipps, Vorschläge und Warnungen, die Sie im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit und der Ihrer Mitfah ...

    Pedalbereich
    Pedale Die Bedienung und die Bewegungsfreiheit aller Pedale darf niemals durch Gegenstände oder Fußmatten beeinträchtigt sein. – Stellen Sie sicher, dass Sie das Gas-, Brems- und ...

    Andere Materialien:

    Geschwindigkeitsregelung* Geschwindigkeitsregelanlage (GRA)
    Beschreibung Die Geschwindigkeitsregelanlage hält konstant eine eingestellte Geschwindigkeit ab ca. 30 km/h bis maximal 180 km/h. Wenn die gewünschte Geschwindigkeit erreicht und abgespeichert ist, kann der Fuß vom Gaspedal genommen werden. ACHTUNG! Die Geschwindigkeitsregela ...

    Allgemeine Übersicht
    Übersicht der Instrumententafel Abb. 29 Instrumententafel Diese Übersicht soll helfen, sich schnell mit den Anzeigen und Bedienungselementen vertraut zu machen. 1 Türöffnungshebel innen 2 Lichtschalter 3 Helligkeitsregler für Instrumentenbeleuchtung* 4 Leuchtweiten ...

    Anzeigen
    Anzeige für Kühlflüssigkeitstemperatur Anzeige für Kühlflüssigkeitstemperatur Wenn der Zeiger bei laufendem Motor: im Bereich A steht, ist die Temperatur korrekt, im Bereich B steht, ist die Temperatur zu hoch; die Warnleuchte für die Maximaltemperatur ...

    Kategorien



    © 2014-2017 Copyright www.bautos.net