B Autos Betriebsanleitungen
 

Suzuki Swift: Schlüssel - Vor der fahrt - Suzuki Swift BetriebsanleitungSuzuki Swift: Schlüssel

Schlüssel


Das Fahrzeug wird mit zwei identischen Schlüsseln geliefert. Bewahren Sie den Ersatzschlüssel an einem sicheren Ort auf.

Ein Schlüssel genügt zum Öffnen aller Schlösser am Fahrzeug.

Die Schlüssel-Identifikationsnummer ist entweder auf einer separaten Metallplakette oder auf den Schlüsseln selbst eingestanzt.

Bewahren Sie diese Plakette (falls vorhanden) an einem sicheren Ort auf. Falls Sie die Schlüssel verlieren, ist diese Nummer zur Anfertigung neuer Schlüssel notwendig. Notieren Sie nachfolgend daher unbedingt die Nummer.

SCHLÜSSELNUMMER:

Elektronische Wegfahrsperre Diese Einrichtung soll das Fahrzeug vor Diebstahl schützen, indem sie die Starteranlage elektronisch sperrt.

Der Motor lässt sich nur mit dem originalen Zündschlüssel für die Wegfahrsperre starten, welcher mit einem elektronischen Identifikationscode programmiert wurde.

Der Schlüssel übermittelt dem Fahrzeug den Identifikationscode, wenn der Zündschlüssel in Position "ON" (Ein) gedreht wird bzw. der Motorschalter gedrückt wird, um den Zündmodus auf "ON" zu wechseln.

Wenden Sie sich bitte an Ihren SUZUKIVertragshändler, wenn Sie Ersatzschlüssel benötigen. Das Fahrzeug muss mit dem korrekten Identifikationscode für die Ersatzschlüssel programmiert werden.

Andere Schlüssel sind nicht verwendbar

Schlüssel


Wenn die Warnleuchte Wegfahrsperre/ schlüsselloses Startsystem bei Zündschalter oder Zündmodus in Position "ON" blinkt, kann der Motor nicht angelassen werden.

ZUR BEACHTUNG: Wenn diese Leuchte blinkt, folgendes durchführen: (Fahrzeug mit schlüssellosem Startsystem) Drehen Sie den Zündschalter auf "LOCK" (Lenkradschloss) und wieder zurück auf "ON".

(Fahrzeug ohne schlüsselloses Startsystem) Den Zündmodus auf "LOCK" wechseln und wieder zurück auf "ON".

Falls diese Leuchte bei Zündschalterposition oder Zündmodus "ON" blinkt, liegt ggf. eine Störung des Schlüssels oder im System der Wegfahrsperre vor. Lassen Sie das System von Ihrer SUZUKI-Werkstatt untersuchen.

ZUR BEACHTUNG:

  • Falls Sie den Wegfahrsperren-Zündschlüssel verloren haben, müssen Sie sich so schnell wie möglich an Ihren SUZUKI-Händler wenden, um den verlorenen Schlüssel zu deaktivieren und einen neuen anfertigen zu lassen.
  • Falls Sie noch andere Fahrzeuge mit elektronischer Wegfahrsperre besitzen, sollten Sie deren Schlüssel vom Zündschalter oder Motorschalter Ihres SUZUKI-Fahrzeugs fern halten, da diese sonst das System der Wegfahrsperre stören und das Anlassen des Motors verhindern könnten.
  • Bringen Sie am Schlüssel der Wegfahrsperre keine Metallgegenstände an, da sonst der Motor möglicherweise nicht gestartet werden kann.

HINWEIS Der Wegfahrsperrenschlüssel ist ein empfindliches elektronisches Instrument.

So verhindern Sie eine Beschädigung des Wegfahrsperrenschlüssels:

  • Vermeiden Sie Stöße, Feuchtigkeit oder hohe Temperaturen wie z. B. auf dem Armaturenbrett in praller Sonne.
  • Halten Sie den Wegfahrsperrenschlüssel von magnetischen Gegenständen fern.

Die Wegfahrsperre Modell I68L0 für Modelle mit schlüssellosem Einstiegssystem und TWK1A001 für Modelle mit schlüssellosem Startersystem entspricht den wesentlichen Anforderungen und anderen Bestimmungen der EU-Richtlinie 1999/5/EG.

Zündschlüssel-Warnsummer (falls vorhanden) Beim Öffnen der Fahrertür macht ein periodischer Signalton darauf aufmerksam, den Zündschlüssel abzuziehen, wenn dieser im Zündschalter steckt.

    Vor der fahrt
    ...

    Türschlösser
    Schlösser der Seitentüren ENTRIEGELN VERRIEGELN Hinten Vorne Zum Verriegeln einer Vordertür von außen: stecken Sie den Schlüssel ein und drehen Sie ihn in Richtung Fahrzeu ...

    Andere Materialien:

    Belüftungsdüsen
    Verstellbare Belüftungsdüsen Bei eingeschalteter Kühlung muss mindestens eine Belüftungsdüse geöffnet sein, damit der Verdampfer nicht mangels Luftbewegung vereist. Die mittlere Belüftungsdüse ist nicht vollständig geschlossen. Die Richtung des Luftstroms durch Kippen und Schwenk ...

    Geschwindigkeitsbegrenzer
    System, das eine Überschreitung der vom Fahrer einprogrammierten Fahrzeuggeschwindigkeit verhindert. Bei Erreichen der Geschwindigkeitsgrenze bleibt das Gaspedal ohne Wirkung. Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird manuell eingeschaltet: die programmierte Geschwindigkeit muss dazu mindestens ...

    Umweltschutz
    Ihr Fahrzeug wurde für seine gesamte Lebensdauer unter Berücksichtigung von Umweltschutzaspekten entwickelt: hinsichtlich Herstellung und Benutzung, aber auch für den Fall seiner Verwertung. Diese Verpflichtung ist am eco² Logo des Herstellers erkennbar. Herstellung Die Herstellung Ihre ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net