B Autos Betriebsanleitungen
 

Toyota Yaris: Sicherheitsgurte - Sicherer Betrieb - Sicherheitshinweise - Toyota Yaris Hybrid BetriebsanleitungToyota Yaris: Sicherheitsgurte

Stellen Sie sicher, dass alle Insassen vor Antritt der Fahrt ihren Sicherheitsgurt anlegen.

Richtiges Anlegen der Sicherheitsgurte

  • Ziehen Sie den Schultergurt heraus, sodass er vollständig über der Schulter anliegt, aber nicht mit dem Hals in Berührung kommt oder von der Schulter rutscht.
  • Legen Sie den Beckengurt möglichst tief über die Hüften.
  • Stellen Sie die Neigung der Sitzlehne ein. Setzen Sie sich möglichst aufrecht und weit hinten auf den Sitz.
  • Verdrehen Sie den Sicherheitsgurt nicht.

Richtiges Anlegen der Sicherheitsgurte


Anlegen und Lösen des Sicherheitsgurts

  1. Drücken Sie zum Anlegen des Sicherheitsgurts die Schlosszunge in das Gurtschloss, bis Sie ein Klicken hören.
  2. Drücken Sie zum Lösen des Sicherheitsgurts die Entriegelungstaste.

Anlegen und Lösen des Sicherheitsgurts


Anlegen des Sicherheitsgurts für den mittleren Rücksitz

1. Ziehen Sie zuerst die Schlosszunge und dann den Sicherheitsgurt heraus.

Anlegen des Sicherheitsgurts für den mittleren Rücksitz


2. Drücken Sie die Schlosszungen in der Reihenfolge Zunge "A" und Zunge "B" in das Gurtschloss, bis sie hörbar einrasten.

  1. Zunge "A", Schloss "A"
  2. Zunge "B", Schloss "B"

Anlegen des Sicherheitsgurts für den mittleren Rücksitz


Lösen und Verstauen des Sicherheitsgurts für den mittleren Rücksitz

1. Drücken Sie zum Lösen der hakenförmigen Schlosszunge "B" die Entriegelungstaste der Schlosszunge.

Lösen und Verstauen des Sicherheitsgurts für den mittleren Rücksitz


2. Zum Entriegeln der hakenförmigen Schlosszunge "A" setzen Sie die Schlosszunge "B" oder den Schlüssel oder den mechanischen Schlüssel in die Öffnung am Gurtschloss ein.

Rollen Sie den Sicherheitsgurt beim Lösen langsam ein.

Lösen und Verstauen des Sicherheitsgurts für den mittleren Rücksitz


3. Verstauen Sie die Schlosszungen so wie in der Abbildung dargestellt.

Lösen und Verstauen des Sicherheitsgurts für den mittleren Rücksitz


4. Verstauen Sie das Gurtschloss des Rücksitzes in der Tasche.

Lösen und Verstauen des Sicherheitsgurts für den mittleren Rücksitz


Gurtstraffer (Vordersitz)

Die Gurtstraffer tragen dazu bei, dass die Insassen schnell vom Sicherheitsgurt aufgefangen werden, indem sie die Sicherheitsgurte vorspannen, wenn das Fahrzeug in bestimmte Arten von schweren Frontalkollisionen verwickelt wird.

Bei einem geringfügigen Frontal-, Seiten- oder Heckaufprall oder beim Überschlagen des Fahrzeugs werden die Gurtstraffer nicht aktiviert.

Gurtstraffer (Vordersitz)


■ Rückhalteautomatik (ELR)

Bei einer Notbremsung oder einem Aufprall blockiert die Aufrollvorrichtung den Gurt.

Der Gurt kann auch dann blockieren, wenn Sie sich zu schnell nach vorn beugen. Bei langsamen und ruhigen Bewegungen gibt der Gurt nach, sodass Sie sich ungehindert bewegen können.

■ Kleinkinder und Sicherheitsgurt

Die Sicherheitsgurte Ihres Fahrzeugs sind prinzipiell für Personen mit den Körpermaßen von Erwachsenen ausgelegt.

  • Verwenden Sie ein geeignetes Kinderrückhaltesystem, bis das Kind groß genug ist, die regulären Sicherheitsgurte des Fahrzeugs anzulegen.
  • Wenn das Kind groß genug für die Sicherheitsgurte des Fahrzeugs ist, folgen Sie den Anweisungen zum Gebrauch der Sicherheitsgurte.

■ Ersetzen des Gurts nach Aktivierung des Gurtstraffers

Wenn das Fahrzeug in eine Mehrfach-Kollision verwickelt ist, wird der Gurtstraffer bei der ersten Kollision aktiviert. Bei den darauf folgenden Kollisionen wird er jedoch nicht mehr aktiviert.

■ Vorschriften zu Sicherheitsgurten

Wenn es in Ihrem Land Sicherheitsgurt-Vorschriften gibt, wenden Sie sich bezüglich des Austauschs oder Einbaus von Sicherheitsgurten an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.

WARNUNG

Beachten Sie die folgenden Vorsichtsmaßnahmen, um die Verletzungsgefahr bei einer Notbremsung, einem plötzlichen Ausweichmanöver oder einem Unfall zu verringern.

Nichtbeachtung dieser Vorsichtsmaßnahmen kann lebensgefährliche Verletzungen zur Folge haben.

■ Tragen eines Sicherheitsgurts

  • Stellen Sie sicher, dass alle Insassen einen Sicherheitsgurt tragen.
  • Legen Sie den Sicherheitsgurt stets ordnungsgemäß an.
  • Jeder Sicherheitsgurt darf nur von einer Person benutzt werden. Schnallen Sie nicht mehrere Personen, auch keine Kinder, mit einem Sicherheitsgurt gleichzeitig an.
  • Toyota empfiehlt, Kinder auf dem Rücksitz zu befördern und diese immer mit dem Sicherheitsgurt und/oder einem geeigneten Kinderrückhaltesystem zu schützen.
  • Neigen Sie den Sitz nicht weiter, als es zum Einstellen einer geeigneten Sitzposition notwendig ist. Der Sicherheitsgurt ist am wirkungsvollsten, wenn die Insassen aufrecht und zurückgelehnt sitzen.
  • Führen Sie den Schultergurt nicht unter dem Arm hindurch.
  • Tragen Sie den Sicherheitsgurt immer tief und eng anliegend über den Hüften.

■ Schwangere

Lassen Sie sich ärztlich beraten und legen Sie den Sicherheitsgurt ordnungsgemäß an.

Schwangere sollten den Beckengurt so tief wie möglich über die Hüften legen, d. h. auf die gleiche Weise, wie andere Insassen. Der Schultergurt sollte so weit herausgezogen werden, dass er vollständig über der Schulter anliegt, aber nicht mit der Rundung des Bauchbereichs in Berührung kommt.

Wird der Sicherheitsgurt nicht ordnungsgemäß getragen, kann nicht nur die Schwangere, sondern auch das ungeborene Kind bei einer Notbremsung oder einem Aufprall lebensgefährliche Verletzungen erleiden.


 

WARNUNG

■ Kranke Personen

Lassen Sie sich ärztlich beraten und legen Sie den Sicherheitsgurt ordnungsgemäß an.

■ Wenn sich Kinder im Fahrzeug aufhalten

Erlauben Sie Kindern nicht, mit dem Sicherheitsgurt zu spielen. Wenn sich der Gurt um den Hals eines Kindes legt, kann das Kind ersticken oder andere lebensgefährliche bzw. tödliche Verletzungen davontragen.

Wenn das Gurtschloss in einem solchen Fall nicht entriegelt werden kann, sollte der Gurt mit einer Schere durchtrennt werden.

■ Gurtstraffer

  • Wenn der Gurtstraffer aktiviert ist, schaltet sich die SRS-Warnleuchte ein. In diesem Fall kann der Sicherheitsgurt nicht wiederverwendet werden und muss durch einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb ersetzt werden.

■ Beschädigung und Verschleiß von Sicherheitsgurten

  • Vermeiden Sie es, Gurt, Gurtschloss oder Schlosszunge in der Tür einzuklemmen, weil dadurch die Sicherheitsgurte beschädigt werden.
  • Überprüfen Sie das Sicherheitsgurtsystem von Zeit zu Zeit. Stellen Sie fest, ob es Einschnitte, Scheuerstellen oder lose Teile gibt. Ein beschädigter Sicherheitsgurt darf nicht mehr verwendet werden. Beschädigte Sicherheitsgurte können die Insassen nicht vor lebensgefährlichen Verletzungen schützen.
  • Stellen Sie sicher, dass Gurt und Schlosszunge eingerastet sind und der Gurt nicht verdreht ist.

    Wenn der Sicherheitsgurt nicht richtig funktioniert, wenden Sie sich sofort an einen Toyota-Vertragshändler bzw. eine Vertragswerkstatt oder einen anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb.

  • Ersetzen Sie den kompletten Sitz, einschließlich der Sicherheitsgurte, wenn Ihr Fahrzeug an einem schweren Unfall beteiligt war. Dies gilt auch dann, wenn keine sichtbare Beschädigung vorhanden ist.
  • Versuchen Sie nicht, Sicherheitsgurte selbst einzubauen, auszubauen, umzubauen, auseinander zu bauen oder zu entsorgen. Lassen Sie notwendige Reparaturen von einem Toyota-Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt oder einem anderen vorschriftsmäßig qualifizierten und ausgerüsteten Fachbetrieb durchführen.

    Unsachgemäßer Umgang kann zu einem fehlerhaften Betrieb führen.

 

WARNUNG

■ Wenn ein Sicherheitsgurt für den mittleren Rücksitz verwendet wird

  • Verwenden Sie den Sicherheitsgurt für den mittleren Rücksitz nicht, wenn eines der Gurtschlösser geöffnet ist.

    Wenn nur eines der Gurtschlösser geschlossen wird, kann dies bei plötzlichem Bremsen oder einem Aufprall zu schweren Verletzungen oder sogar zum Tod führen.


  • Lassen Sie nicht zu, dass jemand auf dem mittleren Rücksitz sitzt, wenn der rechte Rücksitz umgeklappt ist, da das Sicherheitsgurtschloss für den mittleren Rücksitz dann von dem umgeklappten Sitz verdeckt ist und nicht verwendet werden kann.
    Sicheres Fahren
    Stellen Sie Sitz und Spiegel vor Fahrtantritt korrekt ein, um die Fahrsicherheit zu gewährleisten. Richtige Sitzhaltung beim Fahren Stellen Sie den Winkel der Rückenlehne so ein, d ...

    SRS-Airbags
    Erleidet das Fahrzeug einen Aufprall, der erhebliche Verletzungen der Insassen verursachen kann, blasen sich die SRS-Airbags auf. Die Airbags wirken mit den Sicherheitsgurten zusammen, um die Gefahr ...

    Andere Materialien:

    Vorbereitung für Bluetooth ® -Audio
    Einstellung des Bluetooth ® - Audiogerätes Bluetooth ® -Audioprogrammierung, Änderungen, Löschen und Anzeige von Informationen programmierter Geräte. 1. Die Betriebsart wird beim Drücken der Menütaste ( MENU) wie folgt umgeschaltet. Wählen Sie " BT SETUP ". Ohne Radiodatensys ...

    Notrad
    Kontrollieren Sie mindestens einmal pro Monat den Reifendruck und ob das Notrad richtig verstaut ist. HINWEIS Der Zustand des Notrads verschlechtert sich mit der Zeit, auch wenn das Notrad nicht verwendet wurde.  Das Notrad ist kleiner und leichter als die übrigen Räde ...

    Wegfahrsperre (ausstattungsabhängig)
    Zum Schutz vor Diebstahl ist Ihr Fahrzeug mit einer elektronischen Wegfahrsperre ausgerüstet. Ihr Wegfahrsperrensystem besteht aus einem kleinen Transponder im Zündschlüssel und elektronischen Komponenten im Fahrzeug. Fahrzeuge ohne Smartkey-System Sobald der Zündschalter in die Stel ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net