B Autos Betriebsanleitungen
 

Suzuki Swift: Sparsamer Kraftstoffverbrauch - Tipps für die fahrt - Suzuki Swift BetriebsanleitungSuzuki Swift: Sparsamer Kraftstoffverbrauch

Die folgenden Hinweise sollen Ihnen helfen, Kraftstoff zu sparen.

Motor nicht zu lange im Leerlauf laufen lassen Wenn Sie länger als eine Minute warten müssen, schalten Sie den Motor ab und starten ihn später von neuem. Lassen Sie einen kalten Motor so lange im Leerlauf warmlaufen, bis die Nadel der Temperaturanzeige die Position "C" (Kalt) erreicht hat (vorausgesetzt, ein solcher Leerlaufbetrieb ist gesetzlich zulässig). Dadurch erreicht der Motor eine ausreichende Betriebstemperatur für die Fahrt.

Nicht mit "Kavalierstart" anfahren Kavalierstarts an Ampeln oder Stoppzeichen verbrauchen unnötig viel Kraftstoff und verkürzen die Lebensdauer des Motors. Fahren Sie also langsam an.

Nicht unnötig anhalten Vermeiden Sie unnötiges Bremsen und Anhalten. Versuchen Sie, möglichst langsam und gleichmäßig zu fahren. Bremsen und anschließendes erneutes Beschleunigen erhöht den Kraftstoffverbrauch.

Gleichmäßige Dauergeschwindigkeit Fahren Sie so gleichmäßig, wie es Straße und Verkehr erlauben.

Luftfilter sauber halten

Luftfilter sauber halten


Wenn der Luftfilter mit Staub verstopft ist, herrscht größerer Ansaugwiderstand, wodurch die Motorleistung verringert und der Kraftstoffverbrauch erhöht wird.

Zuladegewicht gering halten Je schwerer das Fahrzeug ist, desto höher der Kraftstoffverbrauch. Nehmen Sie unnötiges Gepäck oder Ladung aus dem Fahrzeug.

Korrekten Reifendruck einhalten Reifen mit unzureichendem Reifendruck bewirken einen größeren Laufwiderstand und damit einen erhöhten Kraftstoffverbrauch.

Achten Sie immer auf korrekten Reifendruck gemäß dem Schild an der Fahrertür oder an der B-Säule auf der Fahrerseite.

Autobahnfahrt

Achten Sie beim Fahren mit hoher Geschwindigkeit besonders auf Folgendes:

  • Der Bremsweg wird mit zunehmender Geschwindigkeit länger. Bremsen Sie daher der Geschwindigkeit entsprechend früh genug vor dem eigentlichen Haltepunkt ab.
  • Bei Regenwetter kann es zu "Aquaplaning" kommen. "Aquaplaning" bezeichnet den Verlust der Bodenhaftung zwischen Straße und Reifen, wenn sich dazwischen ein Wasserfilm bildet. Lenken oder Bremsen bei "Aquaplaning" kann äußerst schwierig sein, und Sie können leicht die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren. Fahren Sie auf nassen Straßen entsprechend langsamer.
  • Bei hohen Geschwindigkeiten ist das Fahrzeug seitenwindempfindlicher. Fahren Sie also langsamer, und seien Sie, besonders am Ende von Tunneln, in Schneisen oder beim Überholen von Lastwagen u. Ä. auf Böen gefasst.
    Katalysator
    Der Katalysator hat die Aufgabe, den Anteil von Schadstoffen im Abgas zu verringern. Fahrzeuge mit Katalysator dürfen keinesfalls mit verbleitem Benzin betrieben werden, da durch das Blei die ...

    Fahren an Steigungen
    An extremen Steigungen kann das Fahrzeug Geschwindigkeit und Zugleistung verlieren. Schalten Sie in diesem Fall herunter, damit der Motor wieder in den normalen Drehzahlbereich kommt. Sc ...

    Andere Materialien:

    Fahrzeugüberprüfungen
    Durchführung von Arbeiten Warnung Kontrollen im Motorraum nur bei ausgeschalteter Zündung durchführen. Das Kühlgebläse kann auch bei ausgeschalteter Zündung laufen.  Gefahr Die Zündanlage arbeitet mit sehr hoher elektrischer Spannung. Nicht berü ...

    Kit “Fix&Go automatic"
    BESCHREIBUNG Das Kit befindet sich im Kofferraum in einem geeigneten Behälter. Im Fach befinden sich auch der Schraubenzieher und die AbschleppÖse. Das Kit Abb. 106 umfasst: Eine Flasche A Abb. 106 mit der Dichtflüssigkeit mit: Füllschlauch B und Klebeschild C mit der Aufschrift "ma ...

    Rad montieren
    Befestigung des Notrades Wenn Ihr Fahrzeug mit Aluminiumrädern ausgerüstet ist, werden Sie beim Festziehen der Schrauben feststellen, dass die Unterlegscheiben keinen Kontakt mit dem Notrad haben. Dies ist normal. Der sichere Halt des Notrades wird durch die konische Aufla ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net