B Autos Betriebsanleitungen
 

Citroen C3: STOP & START - Fahrbetrieb - Citroen C3 BetriebsanleitungCitroen C3: STOP & START

Die STOP & START-Funktion setzt den Motor während eines Stopps (z.B. an Ampeln, im Stau, etc.) kurzzeitig in Standby (Modus STOP). Der Motor springt dann automatisch wieder an (Modus START), wenn Sie weiterfahren möchten. Das erneute Anlassen erfolgt sofort, zügig und geräuscharm.

Mit Hilfe des STOP & START-Systems, das optimal an den Stadtverkehr angepasst ist, können Kraftstoffverbrauch, Abgasemissionen und Geräuschpegel bei Fahrzeugstillstand reduziert werden.

Übergang des Motors in den Modus STOP

Bei einem mit Schaltgetriebe ausgestattem
Fahrzeug im Stillstand, leuchtet diese Kontrollleuchte im Kombiinstrument auf und der Motor geht automatisch in den Standby-Modus über, wenn Sie den Schalthebel in den Leerlauf schieben und Sie das Kupplungspedal loslassen.

Bei einem mit Automatikgetriebe ausgestattetem
Fahrzeug im Stillstand, leuchtet diese Kontrollleuchte im Kombiinstrument auf und der Motor geht automatisch in den Standby-Modus über, wenn Sie das Bremspedal getreten halten oder das Gangwahlrad in die Position N stellen.

Zeitzähler des STOP & START-Systems (Minuten/Sekunden oder Stunden/Minuten)

Es erfolgt eine Addition der Zeiten mittels
Zeitzähler, in denen das Fahrzeug während der Fahrt in den Modus STOP geschaltet wurde.

Bei jedem Einschalten der Zündung wird der Zeitzähler auf null gestellt.

Während eines Parkvorgangs ist der Modus STOP für ein angenehmeres Fahren für einige Sekunden nach Verlassen des Rückwärtsganges deaktiviert.

Durch STOP & START werden die Fahrzeugfunktionen, wie die Bremsanlage, die Servolenkung ... nicht verändert.

 

Füllen Sie den Tank niemals auf, wenn sich der Motor im Modus STOP befindet; schalten Sie die Zündung unbedingt aus.

Spezielle Situationen: Modus STOP nicht verfügbar Der Modus STOP wird in den folgenden Fällen nicht aktiviert:

  • wenn sich das Fahrzeug an einer starken Neigung (Steigung oder Gefälle) befindet,
  • wenn Sie die Fahrertür öffnen,
  • wenn Sie den Sicherheitsgurt des Fahrers lösen,
  • wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit von 10 km/h seit dem letzten Starten nicht überschritten wurde,
  • wenn die Beibehaltung des thermischen Komforts im Innenraum dies erfordert,
  • wenn die Funktion "Beschlagfreihalten" aktiviert ist,
  • wenn bestimmte Bedingungen (Batterieladung, Motortemperatur, Bremsunterstützung, Außentemperatur, etc.) dies erfordern, um die Kontrolle des Systems sicherzustellen.

In diesem Fall blinkt diese Kontrollleuchte
für einige Sekunden und erlischt dann.

Dies ist eine normale Funktion

Übergang des Motors in den Modus START

Bei einem Automatikgetriebe erlischt diese
Kontrollleuchte und der Motor startet automatisch erneut, wenn:

  • Sie mit dem Gangwahlrad in Position D oder M das Bremspedal loslassen,
  • Position N eingelegt ist, bei nicht getretenem Bremspedal, und Sie dann das Gangwahlrad auf D oder M stellen,
  • Sie den Rückwärtsgang einlegen.

Bei einem Schaltgetriebe erlischt diese
Kontrollleuchte im Kombiinstrument und der Motor startet automatisch neu, wenn das Kupplungspedal ganz durchgetreten ist.

Sonderfälle: Automatisches Auslösen des Modus START Aus Gründen der Sicherheit und des Komforts wird der Modus START automatisch ausgelöst, wenn:

  • Sie die Fahrertür öffnen,
  • Sie den Sicherheitsgurt des Fahrers lösen,
  • die Fahrgeschwindigkeit von 3 km/h überschritten wird,
  • bestimmte Bedingungen (Batterieladung, Motortemperatur, Bremsunterstützung, Einstellung der Klimaanlage, etc.) dies erfordern, um die Kontrolle des Systems oder des Fahrzeugs sicherzustellen.

In diesem Fall blinkt diese Kontrollleuchte
für einige Sekunden und erlischt dann.

Diese Funktion ist normal.

Deaktivierung / Reaktivierung

In bestimmten Fällen, wie z.B. der Beibehaltung des thermischen Komforts im Innenraum, kann es sinnvoll sein, das STOP & START-System zu deaktivieren.

Die Anforderung zur Deaktivierung kann jederzeit, nach Einschalten der Zündung, durchgeführt werden.

Wenn der Motor im Modus STOP steht, wird er sofort wieder gestartet.

Das STOP & START-System wird bei jedem Einschalten der Zündung automatisch reaktiviert.

Öffnen der Motorhaube


Vor sämtlichen Arbeiten im Motorraum sollten Sie das STOP & START-System deaktivieren, um die mit dem automatischen Auslösen des Modus START verbundene Verletzungsgefahr zu vermeiden.

 

Fahren auf überschwemmter Fahrbahn Bevor Sie sich in einen überschwemmten Bereich begeben, wird dringend empfohlen, das STOP & START-System zu deaktivieren.

Für weitere Informationen zu den Fahrhinweisen, insbesondere auf überschwemmter Fahrbahn, siehe entsprechenden Abschnitt

Mit der Taste am Armaturenbrett

Mit der Taste am Armaturenbrett


Drücken Sie auf diese Taste.

Die Deaktivierung wird durch das Aufleuchten der Tastenkontrollleuchte und die Anzeige einer Meldung bestätigt.

Durch erneutes Drücken dieser Taste wird die Funktion reaktiviert.

Die Kontrollleuchte der Taste erlischt in Verbindung mit der Anzeige einer Meldung.

Funktionsstörung

Bei einer Funktionsstörung des Systems blinkt die Kontrollleuchte der Taste für einen Moment und leuchtet dann dauerhaft.

Lassen Sie das System von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder einer qualifizierte Fachwerkstatt überprüfen.

Bei einer Funktionsstörung im Modus STOP, kann es passieren, dass der Motor abstirbt.

Alle Kontrollleuchten des Kombiinstruments leuchten auf.

Es ist dann erforderlich, die Zündung auszuschalten und dann den Motor erneut zu starten.

Das STOP & START-System erfordert eine 12V-Batterie mit spezieller Technologie und Eigenschaften.

Jeder Eingriff an diesem Batterietyp muss ausschließlich von einem Vertreter des CITROËN-Händlernetzes oder in einer qualifizierten Fachwerkstatt vorgenommen werden.

Für weitere Informationen zur 12V-Batterie, siehe entsprechenden Abschnitt.

    Berganfahrassistent
    Dieses System sorgt dafür, dass für einen kurzen Moment lang (ungefähr 2 Sekunden), die Bremsen Ihres Fahrzeuges bei der Anfahrt am Berg angezogen bleiben, bis Sie vom Bremspedal auf das Gasped ...

    Speicherung der Geschwindigkeiten
    Diese Funktion ermöglicht die Speicherung der Geschwindigkeitsstufen, welche dann als Parametrierung für die beiden Einrichtungen vorgeschlagen werden: den Geschwindigkeitsbegrenzer (Geschwindig ...

    Andere Materialien:

    Das Sicherheitsgurtsystem
    VORSICHT Um den maximalen Schutz durch das Rückhaltesystem zu erlangen, müssen die Sicherheitsgurte während der Fahrt immer angelegt sin. Sicherheitsgurte sind am effektivsten, wenn sich die Rücklehnen in aufrechter Stellung befinden. Kinder bis zu einem ...

    Nebelscheinwerfer (ausstattungsabhängig)
    Die Nebelscheinwerfer ermöglichen es, bei Nebel, Regen, Schnee usw. die Sichtverhältnisse zu verbessern und die Unfallgefahr zu reduzieren. 1. Schalten Sie das Standlicht ein. 2. Bewegen Sie den Lichtschalter (1) auf die Stellung für den Nebelscheinwerfer. 3. Um die ...

    Scheinwerfer ausbauen
    1. Die Motorhaube öffnen. Siehe Öffnen und Schließen der Motorhaube. 2. Drehen Sie die Schrauben heraus. 3. Den Stecker abziehen 4. Bauen Sie den Scheinwerfer aus. Beachte: Stellen Sie beim Einbau des Scheinwerfers sicher, dass der Scheinwerfer vollständig in die Haltek ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net