B Autos Betriebsanleitungen
 

Hyundai i20: Wartungsplan - Wartung - Hyundai i20 BetriebsanleitungHyundai i20: Wartungsplan

Halten Sie sich an den Standard- Wartungsplan, wenn das Fahrzeug gewöhnlich nicht unter den nachstehend aufgeführten Bedingungen eingesetzt wird. Wenn mindestens einer der nachstehend aufgeführten Umstände gegeben ist, kommt der Sonderwartungsplan für erschwerte Einsatzbedingungen zur Anwendung.

  • Häufiger Kurzstreckenbetrieb.
  • Fahrten bei erhöhter Staubentwicklung oder auf sandigem Untergrund.
  • Überdurchschnittlich häufige Verwendung der Bremsen.
  • Fahren in Gebieten, wo Salz oder andere korrosive Materialien verwendet werden.
  • Fahren auf unbefestigten oder schlammigen Straßen.
  • Fahren im Gebirge.
  • Längere Leerlaufphasen oder längeres Fahren mit niedriger Drehzahl.
  • Längerer Betrieb bei extrem niedrigen Außentemperaturen und/oder extrem hoher Luftfeuchtigkeit.
  • Über 50% dichter Stadtverkehr bei Temperaturen über 32C.

Wird Ihr Fahrzeug unter den oben erwähnten Bedingungen gefahren, sollten Sie Ihr Fahrzeug häufiger warten und überprüfen als in den nachstehend aufgeführten Wartungsplänen beschrieben. Nach den aufgeführten Zeitperioden oder gefahrenen Kilometern sollten Sie Ihr Fahrzeug gemäß dem Wartungsplan überprüfen lassen.

STANDARDWARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR

STANDARDWARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR


I : Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.

R : Ersetzen oder wechseln.

*1 : Antriebsriemen vom Generator, der Servolenkung und der Klimaanlage (ausstattungsabhängig). Prüfen und bei Bedarf korrigieren oder ersetzen.

*2 : Motorölstand alle 500 km sowie vor Antritt längerer Fahrten prüfen und dabei auch auf Undichtigkeiten achten.

*3 : Kann auf Wunsch auch im Rahmen anderer Wartungsarbeiten vor Ablauf des Intervalls ersetzt werden.

STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR (FORTSETZUNG)

STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR (FORTSETZUNG)


I : Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.

R : Ersetzen oder wechseln.

*4 : Der Kraftstofffilter ist grundsätzlich wartungsfrei, jedoch wird eine regelmäßige Überprüfung für diesen Wartungsplan empfohlen, abhängig von der Kraftstoffqualität. Wenn dringende Gründe wie eingeschränkter Kraftstofffluss, schwankende Motordrehzahlen, Leistungsverlust, erhebliche Startprobleme usw. vorliegen, ersetzen Sie den Kraftstofffilter umgehend und ohne Rücksicht auf das Wartungsintervall. Wir empfehlen, sich wegen der Einzelheiten an eine HYUNDAI Vertragswerkstatt zu wenden.

STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR (FORTSETZUNG)

STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR (FORTSETZUNG)


I : Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.

R : Ersetzen oder wechseln.

*5 : Verwenden Sie zum Auffüllen des Kühlsystems ausschließlich freigegebenes Kühlmittel und mischen Sie das werkseitig aufgefüllte Kühlmittel niemals mit Leitungswasser. Ein falsches Kühlmittelgemisch kann schwere Fehlfunktionen und Motorschäden verursachen.

STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR (FORTSETZUNG)

STANDARD-WARTUNGSPLAN - BENZINMOTOR (FORTSETZUNG)


I : Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.

R : Ersetzen oder wechseln.

*6 : Das Medium der Schaltgetriebe muss nach jedem Eintauchen in Wasser gewechselt werden.

WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINSATZBEDINGUNGEN - BENZINMOTOR

Die nachstehend aufgeführten Wartungsarbeiten müssen häufiger durchgeführt werden, wenn das Fahrzeug hauptsächlich unter erschwerten Bedingungen genutzt wird.

Entnehmen Sie die jeweiligen Wartungsintervalle der nachstehenden Tabelle.

I: Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen R: Ersetzen oder wechseln

WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINSATZBEDINGUNGEN - BENZINMOTOR


WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINSATZBEDINGUNGEN - BENZINMOTOR


Erschwerte Einsatzbedingungen

A : Häufiger Kurzstreckenbetrieb

B : Übermäßige Leerlaufphasen

C : Fahren auf staubigen und unbefestigten Straßen

D : Fahren in Gebieten, wo Salz oder andere korrosive Materialien verwendet werden oder bei sehr niedrigen Temperaturen

E : Fahren in sandigen Gebieten

F : Über 50% dichter Stadtverkehr bei Temperaturen über 32C.

G : Fahren im Gebirge.

H : Anhängerbetrieb

I : Einsatz als Streifenwagen, Taxi, Leihwagen oder Abschleppwagen

J : Fahrgeschwindigkeiten über 170 km/h

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR


I : Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.

R : Ersetzen oder wechseln.

*1 : Antriebsriemenspanner, Umlenkrolle und Generatorriemenscheibe prüfen und nach Bedarf korrigieren oder ersetzen.

*2 : Motorölstand alle 500 km sowie vor Antritt längerer Fahrten prüfen und dabei auch auf Undichtigkeiten achten.

*3 : Der Motorölstand muss regelmäßig geprüft und ordnungsgemäß eingehalten werden. Der Betrieb mit unzureichendem Ölstand kann den Motor beschädigen. Ein solcher Schaden wird von der Garantie nicht abgedeckt.

*4 : Falls das bestellte Öl nicht verfügbar ist, tauschen Sie das Motoröl und den Motorölfilter alle 20.000 km oder 12 Monate aus.

*5 : Übersetzung fehlt. Vorschlag: Dieses Wechselintervall ist abhängig von der Kraftstoffqualität und gilt nur bei Verwendung von Qualitätskraftstoff der Spezifikation EN590 oder einer gleichwertigen Qualität. Wenn die Spezifikation des Dieselkraftstoffs nicht der Norm EN590 entspricht, muss der Filter häufiger ersetzt werden. Wenn dringende Gründe wie eingeschränkter Kraftstofffluss, schwankende Motordrehzahlen, Leistungsverlust, erhebliche Startprobleme usw. vorliegen, ersetzen Sie den Kraftstofffilter umgehend und ohne Rücksicht auf das Wartungsintervall. Wir empfehlen, sich wegen der Einzelheiten an eine HYUNDAI Vertragswerkstatt zu wenden.

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR (FORTSETZUNG)

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR (FORTSETZUNG)


I : Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.

R : Ersetzen oder wechseln.

*6 : Verwenden Sie zum Auffüllen des Kühlsystems ausschließlich freigegebenes Kühlmittel und mischen Sie das werkseitig aufgefüllte Kühlmittel niemals mit Leitungswasser. Ein falsches Kühlmittelgemisch kann schwere Fehlfunktionen und Motorschäden verursachen.

*7 : Kann auf Wunsch auch im Rahmen anderer Wartungsarbeiten vor Ablauf des Intervalls ersetzt werden.

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR (FORTSETZUNG)

STANDARD-WARTUNGSPLAN - DIESELMOTOR (FORTSETZUNG)


I : Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen.

R : Ersetzen oder wechseln.

WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINSATZBEDINGUNGEN - DIESELMOTOR

Die nachstehend aufgeführten Wartungsarbeiten müssen häufiger durchgeführt werden, wenn das Fahrzeug hauptsächlich unter erschwerten Bedingungen genutzt wird.

Entnehmen Sie die jeweiligen Wartungsintervalle der nachstehenden Tabelle.

R: Ersetzen

I: Prüfen und bei Bedarf einstellen, korrigieren, reinigen oder ersetzen

WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINSATZBEDINGUNGEN - DIESELMOTOR


*1 : Falls das bestellte Öl nicht verfügbar ist, tauschen Sie das Motoröl und den Motorölfilter alle 10.000 km oder 6 Monate aus.

WARTUNGSPLAN FÜR ERSCHWERTE EINSATZBEDINGUNGEN - DIESELMOTOR


Erschwerte Einsatzbedingungen

A : Häufiger Kurzstreckenbetrieb

B : Übermäßige Leerlaufphasen

C : Fahren auf staubigen, und unbefestigten Straßen

D : Fahren in Gebieten, wo Salz oder andere korrosive Materialien verwendet werden oder bei sehr niedrigen Temperaturen

E : Fahren in sandigen Gebieten

F : Über 50% dichter Stadtverkehr bei Temperaturen über 32C.

G : Fahren im Gebirge.

H : Anhängerbetrieb

I : Einsatz als Streifenwagen, Taxi, Leihwagen oder Abschleppwagen

J : Fahren bei sehr kalter Witterung

K : Fahrgeschwindigkeiten über 170 km/h

L : Häufiges Fahren im Stopp-and-Go-Verkehr

    Wartung durch den Fahrzeughalter
    Die nachstehenden Wartungspläne enthalten Prüfungen und Inspek-tionen, die in den vorgegebenen In-tervallen durchgeführt werden müssen, um den sicheren und zuverlässigen ...

    Erläuterung der Positionen, die gewartet werden müssen
    Motoröl und Ölfilter Motoröl und Motorölfilter müssen in den im Wartungsplan vorgeschriebenen Intervallen ersetzt werden. Wenn das Fahrzeug unter erschwerten Einsatzbed ...

    Andere Materialien:

    Doppelsperrsystem
    Unbefugten Zugang zum Fahrzeug können Sie verhindern, indem Sie die Türentriegelungsfunktion sperren. Die Türen können dann weder von innen noch von außen entriegelt werden. Fahrzeuge mit diesem System haben Aufkleber auf den Fensterscheiben beider Vordertüren. ...

    Verfügbare Sprachen
    Es stehen Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch, Niederländisch und Portugiesisch zur Verfügung. Beim Ändern einer Spracheinstellung werden die Stimmführung und die Sprachbefehle auf die gewählte Sprache umgeschaltet. HINWEIS Beim Ändern der Sprache bleib ...

    Messinstrumente
    Tachometer Kilometer-, Tageskilometerzähler und Tageskilometerumschalter Drehzahlmesser Kraftstoffstandanzeige Instrumentenbeleuchtungsregler Außentemperaturanzeige Geschwindigkeitskonstanthalteranzeige Geschwindigkeitsbegrenzeranzeige Bordcomputer und INFO-Schalter Acti ...

    Kategorien



    © 2014-2019 Copyright www.bautos.net